Betrug: Geld weg statt Brennholz

/ 26.10.2011 / / 1.030

Zu wirklich dreisten Betrügereien ist es in den letzten Wochen im Raum Köln gekommen. Das vermeintliche Brennholz-Schnäppchen entpuppte sich als schlechtes Geschäft, denn der Verkäufer lieferte nicht. Kunden werden unter Vorhaltung einer falschen Firmen-Adresse zu einer Vorauszahlung überredet. Das bestellte Holz kommt aber nie an, vermeintliche Kontakttelefonnummern gehören zu nicht mehr existenten Prepaid-Handys. Geprellte Kunden rufen bei der in der Rechnung genannten Adresse an und erfahren hier, dass sie einem Betrüger aufgesessen sind.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Hier unser Tipp: Händler von Brennholz-Deutschland.de würden für Ihre Lieferung niemals Vorauskasse verlangen, es sei denn es geht um Vorbestellungen oder größere Mengen. Um den Betrügern auf die Spur zu kommen bitten wir Betroffene, ihren Fall zur Anzeige zu bringen und die Händlergemeinschaft unter info@brennholz-deutschland.de über den Betrug zu informieren.

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: 6 Kommentare
Kategorien: Brennholz
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

6 Kommentare zu “Betrug: Geld weg statt Brennholz”

  1. Marion sagt:

    Vorsicht Betrüger Firma „Carnot enrgias S.L“

    unsere Firma kauft in größeren Mengen Kaminholz, vorwiegend Buche 33 cm lang in 2,0 m³ Boxen.

    Am 22.12.17 habe ich mit einer Firma „Carnot enrgias S.L “ aus Lugar Treites Abaixo 16 in 15990 Boiro, kontakt aufgenommen. Der Kontakt ist über die Alibaba Internet Plattform entstanden.

    Ich brauchte einen Sattelzug 26- 27 / 2,0 m³ Paletten Holz für meine Kunden.
    Der Verkäufer hat mir am 03.01.18 eine Proformarechnung zugesendet und einen Kaufvertrag.
    Im Kaufvertrag war beschrieben wie die Zahlungsmodalitäten sind, d. h. 40% Vorauskasse und 60% nach erhalt der Ware.Der Gerichtsstand, wenn Unstimmigkeiten, in Form von Lieferzeit, Qualität u. Zahlung, auftreten ist Deutschland
    In dem Zeitraum vom 22.12.17 bis 03.01.18 habe ich beim Bundeszentralamt f. Steuern die Steueridentnummer abgefragt und es wurde mir bestätigt, das diese IDNr. aktiv ist. Im gleichem Zug habe ich bei Bürgel SKY minder eine Auskunft über diese Firma eingeholt und es wurde wieder bestätigt, das diese Firma aktiv ist, den Firmensitz gewechselt hat u. so mittelmäßig solvent ist.
    Dann habe ich am 03.01.18 die 1. 40% Anzahlung geleistet, diese sind am 05.01.18 auf den Konto des Lieferanten eingegangen.
    Der Lieferant hat mir bestätigt, dass das Brennholz am 10.01.18 10.00 h bei uns im Betrieb ist.
    Leider war das nicht so, denn ich bekam eine Watts App Nachricht ( 11.01.18), dass der LKW in Frankreich eine Panne hat.
    Am 12.01.18 habe ich auch per Watts App nachgefragt, wenn denn dann das Holz hier ankommt.
    Da gab es schon mal keine Rückantwort.
    Erst als ich am 13. 01.18 deutlich nachgefragt habe ob ich jetzt von den Lieferanten betrogen worden bin, kam 14.01.18 ein Rückantwort per watts App, dass das Holz am Dienstag den 16.01.18 nachmittags hier eintrifft.
    Es ist bis jetzt noch nicht eingetroffen und ich habe den Lieferanten mit einer Betrugsanzeige gedroht, die ich morgen auch machen werde.
    Nun weiß ich nicht wie weit ich mit dem Kaufvertrag den Lieferanten belangen kann.

    Ich bin sprachlos und ratlos, was soll ich tun gegen so ein Betrüger.
    Was würden Sie mir raten? Ich kann jetzt eine EU Mahnbescheid starten der dauert so ca. 12 Wochen/ da ist alles verflogen.
    oder ich fahre in die Firma selbst und hole mein Geld wieder zurück.
    Trotz aller Prüfmöglichkeiten beschissen worden- einfach toll

  2. Jannis sagt:

    Auch ich Worde betrogen
    Die Firma H. die Telefon Nummer die die eingeben ist die 0162825xxx wenn sie anruffen geht keiner drann es sei den sie sprechen im anrufbeantworter und Sagen das sie gerne Holz bestellen wollen, dan erst meldet sich Jemand
    Sie Bestellen 5 SRM und sie Bekommen nurt 2.8 Knappe 3 Bezahlen aber für 5.
    Sie Bekommen eine Visitenkarte mit der Gesagte Telefon nummer
    und sie Bekommen kein mensch Drann
    Und so Kaufen sie ihr Holz viel Teuerer als Angegeben.
    Und sie Können nergends einen Namen Finden ausser nur Noch 3 Telefonnummern die Verbunden sind in Diversen Kleinanzeigen
    und Einen Namen Bekommt man Raus aber ich Denke der ist Fiktiv
    Das nächste mal Messe ich die RM Grösse im Wagen Bevor ich Bezahle Denn die sind so schnell beim rausladen das man erst beim Stappeln sieht was man Gekauft Hat
    den SRM Soll ca 0.6-0.7 RM Ergebben und Bei mir war das 0.38 na ja
    Wenn die Meinen für 120€ das die Reich Werden
    die Werden schon auf den Richtigen Treffen.

  3. Kerstin sagt:

    Uns ging es wie Hubert. Firma sollte in Stuttgart sein. Holz sollte geliefert werden nachdem ich mit Western Union gezahlt habe. Bekam dann Link zur Verfolgung der Zahlung. Dieser war aber nicht von Western Union sondern vom Betrüger. Daher kam er an meine Transaktionskosten. Das Geld wurde wenig später in Hamburg abgeholt. Holz wurde nicht geliefert. Mein Tipp. Niemals über Western Union solche Zahlungen tätigen. Aus schaden wird man klug.

  4. Hubert sagt:

    ..auch ich, Geld mit Western Union überwiesen, Lieferant hob Geld nur mit den angegebenen Personalien ab ohne Transaktionsnummer, vermutlich über einen Komplizen. Die Firma war in Elsass,der Lieferant meinte dass er kein Bargeld bei Anlieferung annimmt, da ein Fahrer im letzten Jahr überfallen wurde, dann meinte er ich solle bei der Post Western Union das Geld einbezahlen, alles klar. mit einer Nachricht von mir an ihn, dass ich alles gemacht habe, bat er mich ihm eine Kopie des Einzahlungsbelegs zu senden, ich solle aber die Geheimnummer abdecken (nett).
    Ein Bauchgefühl sagte mir dann, ruf mal bei der Western Union an. Die meinten dass das Geld schon abgehoben wurde. Eine Rücksprache mit dem Lieferant, der meinte, er habe das Geld nur gesichert, da er einmal das Holz geliefert hatte und wärend er nach Hause fuhr, hat der Kunde die Zahlung storniert.
    Jetzt Tage danach, kein Holz kein Geld, auf email (V-Holz@gmx.net), Anrufe 015216889494 und SMS keine Reaktion, die Annonce bei ebay Kleinanzeigen gibt es natürlich auch nicht mehr.

  5. Roman sagt:

    …auch ich wurde BETROGEN. 50% Einzahlung. Kein Holz kein Geld zurück. Firma (Foxin GmbH aus Kattovitz). Adresse ungültig!!!
    Keiner meldet sich! Mein Tip, die Polizei oder Staatsanwaltschaft informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Redaktion: Also ich bin kein Anwalt, aber mein gesunder Menschenverstand (!) sagt mir, dass du...
  • Claudia Muir: Bei uns sieht es so aus: Wir haben den Wagen im Oktober bestellt, Auslieferung war...
  • O.N.: ich habe hier mal eine Frage in der Hoffnung das ich eine verwertbare Antwort bekomme. Wann...
  • Andreas Rickert: Nun bislang ging es um Neubestellungen. Ich habe mir Anfang Dezember 17 einen...
  • Redaktion: Na wenn sie Schadstoffwerte Ihnen egal sind haben Sie vor Gericht wenig Chancen, denn...