Alles zum Thema: Wirecard AG

Wirecard AG Viele Aktionäre der Wirecard AG fürchten derzeit um ihr Kapital und sind nicht der Meinung, dass die Entwicklung in guten Händen ist.

Aktionäre im Stress mit der Wirecard Aktie (WKN: 747206 ISIN: DE0007472060 )

/ 06.06.2020 / / 481

Die Staatsanwaltschaft München verdächtigt Vorstandsmitglieder der Wirecard AG, sich durch Marktmanipulationen und Insiderwissen eigene Vorteile und  Einfluss auf die Entwicklung des Aktienwertes verschafft zu haben. Aktueller Höhepunkt: Am 5. Mai wurden die Räumlichkeiten der Wirecard AG in Aschheim bei München im Rahmen einer Razzia durch Polizei und Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft durchsucht. In Folge brach der ohnehin schon durch Bafin-Ermittlungen und die Veröffentlichung eines Sonderberichtes ziemlich gebeutelte Aktienpreis komplett ein – für die Aktionäre eine Katastrophe. Besitzer von Wirecard-Aktien befürchten derzeit das Schlimmste. weiterlesen

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen Sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961