P&R: Insolvenzverfahren eröffnet

/ 24.07.2018 / / 297

Vorläufig war gestern: Insolventverwalter Jaffe hat am 24. Juli auf der Homepage der P&R-Insolvenzverwaltung folgende Nachricht veröffentlicht:

Am 24. Juli 2018 hat das Amtsgericht München mit Beschluss vom 24. Juli 2018 die Insolvenzverfahren für die deutschen P&R Container-Verwaltungsgesellschaften eröffnet und die Rechtsanwälte Dr. Michael Jaffé und Dr. Philip Heinke (beide Kanzlei JAFFÉ Rechtsanwälte Insolvenzverwalter) als Insolvenzverwalter bestellt. Beide waren in den jeweiligen Verfahren bislang schon als vorläufige Insolvenzverwalter tätig. Mit der Eröffnung der Insolvenzverfahren ist nun der Weg für die rund 54.000 Anleger frei, ihre Forderungen gegenüber den insolventen Gesellschaften anzumelden. Das Gericht hat dafür eine Frist bis zum 14.09.2018 gesetzt. Die ersten gerichtlichen Gläubigerversammlungen (sog. Berichtstermine) finden am 17. und 18. Oktober 2018 statt. weiterlesen

P&R Container – Schadensersatzansprüche der Anleger

/ 20.06.2018 / / 178

Mit der Pleite der P&R-Gruppe fand eine jahrzehntelange Erfolgsgeschichte ihr jähes Ende. Die Insolvenz der P&R-Gesellschaften hinterlässt vor allem beunruhigte Anleger und nach derzeitigem Stand auch noch viele Fragezeichen. Fest steht aber, dass das Geld von rund 54.000 Investoren in Gefahr ist. Insgesamt geht es um ca. 3,5 Milliarden Euro. Damit dürfte die P&R-Pleite zu einem der größten Anlageskandale in der Geschichte der Bundesrepublik werden. weiterlesen

P&R-Skandal – Erste Klagen gegen Vermittler

/ 15.06.2018 / / 383

Während über die endgültige Eröffnung des Insolvenzverfahrens über die Vermögen der P&R Gesellschaften noch nicht entschieden ist, hat die auf Kapitalmarktrecht spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei CLLB mit Sitz in München erste Schadensersatzklagen gegen einzelne Vermittler eingereicht. weiterlesen

Verschwiegene P&R-Beteiligung ist Prospektfehler

/ 11.06.2018 / / 499

In Sachen P&R gibt es Neuigkeiten – Ein Blick in das britische Firmenregister ergibt, dass das Unternehmen seit 2004 zu 40 % an der Container-Leasing-Firma Blue Sky Intermodal beteiligt ist. Heinz Roth – P&R Gründer – fungiert dort auch als Direktor. Aus welchem Grund diese Beteiligung aufgebaut wurde und welche Rolle Blue Sky Intermodal im P&R-Konzept spielt ist derzeit völlig unklar. Rechtsanwalt Braun, Partner bei CLLB in München und Kooperationsanwalt der Interessengemeinschaft www.container-investment.de: “Die Anleger warten auf Neuigkeiten, aber eine weitere Anspruchsgrundlage hilft nicht weiter, wenn der Anspruchsgegner weiterhin insolvent und nicht in der Lage ist, Schadensersatzansprüche zu bedienen. Wir konzentrieren uns weiter auf Vermittler und Berater.” weiterlesen