Kriminelles Verhalten des Herrn Maik Frankenhauser

/ 07.10.2015 / / 228

Die Staatsanwaltschaft Augsburg ermittelt in der Betrugssache Marketing Terminal GmbH gegen die Drahtzieher, Hintermänner und Profiteure des Schneeballsystems (allen voran gegen Herrn Frankenhauser). Um Einblick in den Ermittlungsstand zu bekommen und zu erfahren, zu welchen Ergebnissen die Kriminalpolizei gekommen ist, hatte Rechtsanwalt Dr. Jürgen Klass frühzeitig bei der Staatsanwaltschaft Augsburg um Einsicht in die amtliche Akte gebeten. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Gläubigerversammlung Marketing Terminal GmbH

/ 24.05.2017 / / 55

Am 16.07.2015 hatte sich Rechtsanwalt Dr. Klass persönlich nach Holzkirchen zum dortigen Büro der Flöther & Wissing Insolvenzverwaltung München GbR begeben und fristgerecht Unterlagen abgegeben. Dr. Klass ist in der Insolvenzsache für zahlreiche Geschädigte tätig. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Marketing Terminal GmbH: Forderungen anmelden

/ 24.05.2017 / / 20

Geschädigte der Marketing Terminal GmbH haben in diesen Tagen offizielle Post vom Insolvenzverwalter bekommen. Rechtsanwalt Cramer von dem Büro Flöther & Wissing fordert alle ihm bekannten Betroffenen auf, ihre Forderungen zur Insolvenztabelle in einen Fragebogen zu übertragen und diesen an die Kanzlei zu senden. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Marketing Terminal GmbH – Insolvenzverfahren eröffnet

/ 24.05.2017 / / 20

Rund 9000 Anleger soll die Marketing Terminal GmbH mit einem raffinierten Schneeballsystem um ihr Geld gebracht haben. Der Schaden wird auf ca. 40 Millionen Euro geschätzt. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ermitteln. Das Insolvenzverfahren wurde am 1. Mai am Amtsgericht München eröffnet (Az.: 1507 IN 3130/14). weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Marketing Terminal GmbH: Anlegergeld versickert?

/ 24.05.2017 / / 43

Viele Anleger lassen sich von Finanzschwindlern blenden. Man mietet sich einen Raum unter einer Briefkasten-Adresse in einer Toplage (z.B. Maximilianstr. in München), baut sich ein professionelles Callcenter auf, hält seriös wirkende Vortragsveranstaltungen ab und lässt im Internet in diversen Blogs für sich werben (wobei das Ganze ein abgekartetes Spiel ist). Außerdem wird darauf verwiesen, dass ja schon hunderte von Kunden hohe Rückzahlungen erhalten haben. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...