Zinsswaps – Schadensersatzansprüche auch bei einfach strukturierten Swaps

/ 24.05.2017 / / 18

Bremen, 31. Januar 2014. „Darlehensnehmer, die mit Zinsswap-Verträgen Verluste erlitten haben, sollten ihre Schadensersatzansprüche prüfen lassen“, empfiehlt Dr. Petra Brockmann von Hahn Rechtsanwälte. Dies gilt beispielsweise auch für einfach strukturierte Swaps auf der Basis des Euribor, die seit 2009 angesichts des extrem niedrigen Euribor für die Darlehensnehmer wirtschaftlich höchst ungünstig sind. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Zinsmanipulationen – Bafin greift deutsche Bank an

/ 05.01.2014 / / 15

Die deutsche Finanzaufsicht BaFin hat deutliche Kritik an der Deutschen Bank formuliert und insbesondere deren Co-Chefs Anshu Jain und Jürgen Fitschen scharf kritisiert. Vorwurf: Der Vorstand der Deutschen Bank sowie der Aufsichtsrat hätten die Affäre rund um die Zinsmanipulationen beim “Libor-Skandal” nicht ordentlich aufgearbeitet. Laut Spiegel prüft die Bafin “ob eine Beteiligung oder Kenntnis des Senior Managements bezüglich möglicher Manipulationsversuche bestand”. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...