Abgasskandal: Nachrüstung auf Kosten der Kunden?

/ 12.10.2017 / / 50

Kommt im Abgasskandal die Nachrüstung auf Kosten der Kunden? Die Einsicht, dass sich mit einfachen Software-Updates die Stickoxid-Emissionen von Diesel-Fahrzeugen nicht spürbar verbessern lassen, ist nun wohl auch im Bundesverkehrsministerium angekommen. Wie „Der Spiegel“ berichtet, soll nun Druck auf die Autobauer ausgeübt werden, eine Hardware-Nachrüstung für Diesel-Fahrzeuge anzubieten. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Abgasskandal: Porsche will 200 Millionen von AUDI

/ 07.10.2017 / / 57

Ein zünftiger Geschwisterstreit bahnt sich da an: Informationen der BILD-Zeitung: Porsche will 200 Millionen von AUDI und zwar als Schadensersatz für die angeblich allein durch AUDI verursachten Schäden im Rahmen des Abgasskandals. Die Technik zuerst: Porsche setzt in seinen SUV, also insbesondere in den aktuell umstrittenen Macan Diesel S und Cayenne einen Motor ein, der komplett von AUDI entwickelt wurde – angeblich, so die aktuellen Vorwürfe, wurden die Motoren wohl ohne Wissen von Porsche mit einer Schummel-Software ausgeliefert und in den Macan Diesel S und den Cayenne 3,0 TDI der Schadstoffklasse 6 eingebaut. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Bewertungen, Durchschnitt: 3,33 von 5)
Loading...

Dieselskandal: Wertverlust berechnen

/ 07.12.2018 / / 1.235

Nur wenige Autobesitzer sind sich wirklich darüber im klaren, wie deutlich Verluste durch den Dieselskandal definiert werden können. Wir übermitteln Ihre Daten an einen erfahrenen Rechtsanwalt, der Ihnen recht zuverlässige Angabe zur Wirtschaftlichkeit einer PKW-Rückgabe geben kann – Natürlich ist dieser Service kostenlos. Kosten entstehen erst durch eine ausdrückliche Mandatierung. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (10 Bewertungen, Durchschnitt: 3,60 von 5)
Loading...

Ehemaliger VW-Manager verhaftet – Wolfgang Hatz

/ 28.09.2017 / / 183

In München wurde der Auto-Manager Wolfgang Hatz verhaftet: In den Abgasskandal kommt etwas Bewegung. Erstmals wurde mit Wolfgang Hatz ein ehemaliger Volkswagen-Manager wegen seiner Verstrickungen in die Diesel-Affäre wegen Flucht- und Verdunklungsgefahr in Untersuchungshaft genommen. Vorgeworfen wird ihm eine Beteiligung an den Software-Manipulationen des Motoren EA189 und am AUDI 3 Liter-TDI—6-Zyl., der z.B. von Porsche für die SUV genutzt wurde. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Empfehlung Anwalt Abgasskandal

/ 05.10.2018 / / 556

“Empfehlung Anwalt Abgasskandal” gehört in diesen Tagen zu den am häufigsten eingegebenen Suchbegriffen im Verbraucherrecht. Kein Wunder, denn ohne Anwalt ist der von vielen Autobesitzern fokussierte Plan, ein Diesel-Fahrzeug zurückzugeben und damit einem erheblichen Wertverlust vorzubeugen, leider nicht umsetzbar. Wer als juristischer Laie einen Brief an Händler und im Dieselskandal betroffene Hersteller sendet, der fängt sich sehr schnell eine ablehnende Rückantwort ein. Unisono vermitteln Händler und Hersteller von Dieselfahrzeugen dabei den Eindruck, dass das angesprochene Fahrzeug gar nicht vom Dieselskandal betroffen ist und wenn, dass durch die Teilnahme an Rückrufaktionen jeglicher Mangel abgeschaltet wird. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Bewertungen, Durchschnitt: 4,67 von 5)
Loading...