Porsche Verkaufsstopp Es läuft nicht rund: Porsche reagiert mit einem Verkaufsstopp auf die neuen Messstandards

Porsche Verkaufsstopp

/ 01.06.2018 / / 908

Aktuelle News zum Porsche Verkaufsstopp – Porsche kommt nicht hinterher und hat jetzt die Reißleine gezogen: Der Verkauf sämtlicher Neuwagen wird bis auf weiteres eingestellt, weil die neuen Messverfahren WLTP und RDE aufwändiger sind und schärfere Anforderungen im Zulassungsverfahren auf dem Prüfstand und im realen Alltagsbetrieb stellen. Wohl das Hauptproblem: Benzinmotoren können diese Anforderungen ohne Partikelfilter nicht erfüllen und Porsche muss aufwändig nachrüsten. Porsche Diesel können schon seit längerer Zeit nicht mehr bestellt werden. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Ärger für VW – Sammelklage in Australien kann Auswirkungen in Deutschland haben

/ 23.05.2018 / / 33

Auch in Australien sieht sich der VW-Konzern mit einer Sammelklage wegen der Abgasmanipulationen konfrontiert. Seit März läuft der Prozess in Australien, berichtete „Spiegel Online“ am 5. Mai 2018. Dabei wird VW sowie den Konzerntöchtern Audi und Skoda auch vorgeworfen, bei rund 100.000 Fahrzeugen die Abgaswerte so manipuliert zu haben, dass die Abgasreinigung nur auf dem Prüfstand regulär arbeitet. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Dieselskandal – Die Autohersteller profitieren und die Verbraucher bleiben auf der Strecke

/ 23.05.2018 / / 79

Die Profiteure im Dieselskandal sind die Autohersteller. Während die Verbraucher auf der Strecke bleiben, bringen die Autobauer ihre neuen Diesel-Modelle dank der Umweltprämie an den Mann. Die sind mit moderner AdBlue-technologie und SCR-Katalysatoren ausgerüstet und angeblich „sauber“. Was von solchen Versprechungen zu halten ist, zeigen die aktuellen Abgasmanipulationen beim Audi A6. Hier wird die AdBlue-Zufuhr erheblich gedrosselt, bevor der Tank zur Neige geht. Die gesundheitsschädlichen Stickoxide werden mehr oder weniger ungefiltert in die Luft geblasen. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Abgasskandal – Musterfeststellungsklage bringt Autokäufern nichts

/ 23.05.2018 / / 49

„Die von der Bundesregierung geplante Musterfeststellungsklage wird den Autokäufern im Dieselskandal nichts bringen. Der Gesetzgeber hat hohe Hürden eingebaut, die alles andere als verbraucherfreundlich sind. Mit einer Sammelklage wie in den USA ist die Musterfeststellungsklage nicht vergleichbar“, kritisiert Rechtsanwalt Helmut Göbel, KQP Rechtsanwälte / Hamm den Gesetzesentwurf der Bundesregierung. Das Gesetz soll am 1. November 2018 in Kraft treten. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Porsche Rückrufaktion trifft 60.000 Cayenne und Macan

/ 18.05.2018 / / 595

Porsche muss die Rückrufaktionen für die Diesel-SUV der Schadstoffklasse 6 massiv ausweiten. Sollten Ende des Jahres 2017 nur knapp über 20.000 Porsche zurückgerufen werden, stehen nun über 60.000 Porsche Cayenne und Macan auf der “Schwarzen Liste” des Kraftfahrtbundesamtes. Die Behörde hatte bei über 50.000 Macan illegale Abschaltvorrichtungen oder sonstige Manipulationen nachgewiesen, außerdem bei über 6000 Cayenne mit 4,2 Liter 8-Zylinder-Motor. Mitte Mai war der Autobauer auf die dringende und nicht diskutierbare Notwendigkeit der Abschaltung dieser Vorrichtungen aufgefordert worden. Hier mehr zur Porsche Rückrufaktion.
weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...