Betrug: Geld weg statt Brennholz

/ 26.10.2011 / / 2.274

Zu wirklich dreisten Betrügereien ist es in den letzten Wochen im Raum Köln gekommen. Das vermeintliche Brennholz-Schnäppchen entpuppte sich als schlechtes Geschäft, denn der Verkäufer lieferte nicht. Kunden werden unter Vorhaltung einer falschen Firmen-Adresse zu einer Vorauszahlung überredet. Das bestellte Holz kommt aber nie an, vermeintliche Kontakttelefonnummern gehören zu nicht mehr existenten Prepaid-Handys. Geprellte Kunden rufen bei der in der Rechnung genannten Adresse an und erfahren hier, dass sie einem Betrüger aufgesessen sind. weiterlesen

Immobilienfonds DEGI International wird aufgelöst

/ 24.05.2017 / / 56

Heute (Dienstag, 25. Oktober 2011) wurde seitens der Verwaltungsgesellschaft die Auflösung des großen Immobilienfonds DEGI International bekannt gegeben. Schon vor dieser definitiven Aussage waren Zweifel an der möglichen Wiedereröffnung des Fonds aufgekommen. Es war befürchtet worden, dass insbesondere die Großanleger nach einer Öffnung ihr Kapital abziehen würden. Um dies zu verhindern und eine für alle Anleger drohende Insolvenz abzuwenden, wurde jetzt die Auflösung beschlossen. weiterlesen

Provider nicht für Blog-Einträge verantwortlich

/ 24.05.2017 / / 38

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass der Provider eines Blogs nicht generell in Haftung genommen werden kann für Behauptungen, die in Blogs auf seinem Server gepostet werden. Der Kläger hatte im aktuellen Verfahren die Beklagte wegen der Verbreitung einer ehrenrührigen Tatsachenbehauptung im Internet auf Unterlassung in Anspruch nehmen wollen.
Die Beklagte mit Sitz in Kalifornien stellt die technische Infrastruktur und den Speicherplatz für eine Website und für die unter einer Webadresse eingerichteten Weblogs (Blogs) zur Verfügung. Hinsichtlich der Blogs, journal- oder tagebuchartig angelegten Webseiten, fungiert die Beklagte als Hostprovider. Ein von einem Dritten eingerichteter Blog enthält unter anderem eine Tatsachenbehauptung, die der Kläger als unwahr und ehrenrührig beanstandet hat. weiterlesen

99downloads: Abofallen-Bande wird der Prozess gemacht

/ 24.05.2017 / / 184

Dass ich das noch erleben darf: Heise Online berichtet über die Festnahme einer Bande, die mit Abofallen im Internet fast 70.000 Nutzer geprellt hatte und mehr als 5,3 Millionen Euro ergaunert haben soll. Heise online: “Die Hamburger Staatsanwaltschaft hat die acht Beschuldigten – sieben Männer und eine Frau – wegen banden- und gewerbsmäßigen Betrugs angeklagt. Von Ende Oktober an müssen sie sich vor der Wirtschaftskammer des Landgerichts verantworten, wie Oberstaatsanwalt Wilhelm Möllers der Nachrichtenagentur dpa sagte. “Uns es ist erstmals gelungen, die komplizierten Strukturen hinter diesen Abofallen aufzuhellen.” weiterlesen

HCG-Tropfen ausprobieren – facebook-Spam

/ 18.11.2011 / / 13.524

“Wenn du an Gewicht verlieren willst, solltest du HCG-Tropfen ausprobieren! Heute wiege ich 10 Kilos weniger und ich nehme die nur seit 18 Tage …” – Mit facebook-Postings wie diesem macht ein dubioser shop-Betreiber aktuell Werbung, die er illegalerweise über die Profile von facebook-Usern postet. Ich recherchiere da gerade noch. Hat einer eine Ahnung wie man sich sowas einfängt? weiterlesen