Geht doch: …wenn Opfer aktiv werden

/ 09.11.2011 / / 75

Nicht alle Menschen verlassen sich auf nicht immer professionellen Rat aus Internet, Funk und Fernsehen sondern werden selbst aktiv – und so sollte es auch sein!!! Da wird recherchiert, man wird aktiv, zieht Schlussfolgerungen und findet über die Zeit recht selbstbewusst und kompetent für den eigenen Fall eine Lösung des Problems, wie unsere aktuelle Zusendung über Erfahrungen mut einer angeblichen Online-Modelagentur zeigt. weiterlesen

Azubi zahlt jeden Monat 50 Euro – für nix!

/ 24.05.2017 / / 90

Ich möchte mich vorweg entschuldigen, dass dieser text so lang ist. Hab den Bericht bei Akte 20.11 gesehen und sehe sie jetzt als eine dezente Rettung. Ich bin am Anfang des Jahres auf Maxikombi 24 reingefallen als ich bei einem sat1 gewinnspiel mitgemacht habe.
Die frau hat mir am Telefon gesagt, dass deren Dienste nur 3 Monate lang von mir in Anspruch genommen werden. weiterlesen

Schicke Brille, aber: “…soll ich das wirklich tun?”

/ 24.05.2017 / / 101

Nach meinem Auftritt in Sat1 Akte 2011 läuft mein Mailordner über. Fragen, wo ich meine Brille gekauft habe konnte ich noch schnell beantworten, das ewige “Sie haben gesagt man soll nichts machen, aber soll ich das wirklich tun!”? werde ich nicht beantworten. Mir zugetragene Fallbeispiele zu anderen Fällen werde ich heute im Laufe des Tages abarbeiten und hier in den entsprechenden Kategorien veröffentlichen. Eine indivisuelle Rechtsberatung findet NICHT statt. Ich bin nur ein findiger Suchmaschinenoptimierer und kein Anwalt – dazu empfehle ich die Experten meiner Anwaltsliste. weiterlesen

Wartet auf den Mahnbescheid!

/ 24.05.2017 / / 233

Warum ist “Widersprecht und wartet auf den Mahnbescheid” die beste Antwort, falls man eine Geldforderung nicht erfüllen will, weil man sich betrogen oder abgezockt fühlt? Ganz einfach: Weil es nicht so einfach ist zu entscheiden, ob man die Forderung erfüllen muss oder nicht. Gerade bei Abofallen weiß das eigentlich niemand so wirklich ganz genau. weiterlesen

facebook-Link auf Pornofilm – Ich wage Sie, um dieses Video zu sehen mehr als 30 Sekunden!

/ 07.11.2011 / / 970

So langsam wird es ekelig: Neuer facebook-Spam vertreibt über die Statusmeldungen von Usern Links auf billige Pornofilmchen “Ich wage Sie, um dieses Video zu sehen mehr als 30 Sekunden!” steht drunter. Wir warnen: Diesen Link NICHT anklicken, falls euch ein facebook-Freund zum gemeinsamen Porno-Kucken einlädt. Lieber den Kollegen anfunken und ihn auffordern idealerweise mal seine Anwendungen zu checken, Virenscanner durchlaufen zu lassen und die Virensoftware zu aktualisieren. weiterlesen