Vorsicht handypost.net

/ 19.06.2009 / / 32

Die Verbraucherzentrale Niedersachsen warnt vor einem einem neuen Nutzlosdienst: HandyPost.net. Bereits im vergangenen Jahr leimte nachbarschaftspost.com zigtausende Verbraucher per Bandansage mit der Behauptung, auf der Internetseite Nachbarschaftspost sei eine wichtige Nachricht des Nachbarn abzurufen. Wer der Aufforderung folgte und seine Daten eingab, bekam kurze Zeit später eine Rechnung, weil er mit der Dateneingabe angeblich ein kostenpflichtiges Abonnement für eine Community (Gemeinschaft) abgeschlossen hätte. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Probensofort.info

/ 24.05.2017 / / 17

Und wieder ein neuer Nutzlosdienst: probensofort.info ist ein Angebot der New Online Media Limited und nervt aktuell mit Spammails an gescannte e-Mail-Adressen. Das ist so nicht legal, aber ich werd auch langsam müde da immer wieder drauf hinzuweisen. Also: wer Gratisproben für 89 Euro haben will, der soll sich da anmelden.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Verbraucherzentrale Bundesverband gewinnt Klage gegen Ryanair

/ 16.06.2009 / / 1.261

Eine Fluggesellschaft darf für die Buchung im Internet nur dann eine Kreditkartengebühr verlangen, wenn sie auch ein etabliertes kostenfreies Zahlverfahren anbietet. Das hat das Berliner Kammergericht nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands gegen Ryanair entschieden. Die bisherige Zahlpraxis des Billigfliegers ist damit unzulässig. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Neues Gesetz erfüllt nicht die Forderungen des Verbraucherschutzes

/ 24.05.2017 / / 52

SPD und CDU haben sich auf ein Gesetz gegen Datenmissbrauch geeinigt. Viele neue Regeln sollen den Schutz von Verbrauchern erleichtern. Der Gesetzentwurf soll schon am Freitag, 19. Juni 2009, im Bundestag verabschiedet werden. Wichtigster Einzelpunkt: Künftig müssen Verbraucher ihre Einwilligung bei der Übermittlung von Daten zu Werbezwecken geben. Bisher konnten sie der Nutzung der Daten nur widersprechen. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...