Alles zum Thema: Versicherungen

Verbraucherschutz Versicherungen

Klauseln zu Rückkaufswerten, Stornoabzug und der Verrechnung von Abschlusskosten bei Kapital-Lebensversicherungen

/ 27.07.2012 / / 150

KDer Bundesgerichtshof (BGH) hat die Rechte der Versicherungsnehmer gestärkt. Nach einem kürzlich ergangenen Urteil (Urteil vom 25. Juli 2012 – IV ZR 201/10) sind bestimmte Klauseln in Kapitallebens- und privaten Rentenversicherungsverträgen unwirksam. Dies betrifft insbesondere Klauseln, die eine Art Kündigungsstrafe bei vorzeitiger Vertragsauflösung vorsehen. Unwirksam sind danach Bedingungen zu Rückkaufswerten, dem Stornoabzug und der Verrechnung von Abschlusskosten. weiterlesen

Rechtsschutzversicherungen machen Anlegern das Leben schwer

/ 18.06.2012 / / 210

Wer eine Rechtsschutzversicherung abschließt, sollte darauf achten, welche Rechtsgebiete durch die Police abgedeckt sind. Denn: Rechtsschutzversicherungen zahlen nicht in jedem Fall. Dr. Ralf Stoll, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, erklärt das Vorgehen der Rechtsschutzversicherungen. weiterlesen

Versicherung gegen Internetabzocke

/ 22.04.2011 / / 111

Vielleicht ist der Markt noch kein wirklich großer, aber dass es – meines Wissens nach – noch keine wirklich spezialisierte Versicherung für bzw. gegen Internetabzocke gibt ist mir eigentlich schleierhaft. Während das Prozess- und Schadensrisiko für den Versicherer relativ gering wäre, steht auf der Opferseite ein enormer Leidensdruck, Angst, Familienkrach und unendlicher Stress. Warum nimmt nicht eine Versicherung den Opfern eine ganz einfache Tätigkeit ab – das Aussitzen, das Abwarten, das Widerrufe Schreiben und das Anwalt Suchen. Solch eine Versicherung müsste das Prozessrisiko ja gar nicht mit versichern – zum Prozess kommt es ja eh nicht! Vor allem nicht, wenn die Abzocker wissen, dass Ihre Opfer versichert siund und im Prozess professionell anwaltlich beraten sind.

Eine Versicherung gegen Internetabzocke müsste eine Familienversicherung sein, die ein Abofallen-Opfer von dem Moment an, wo es in der Falle steckt begleitet und vor allem müsste es eine Versicherung sein, die im Namen des Opfers von diesem Moment an jeglichen Schriftverkehr zwischen Abofallenbetreiber und Opfer koordiniert. Einer Versicherung würden dadurch ausschließlich Sachbearbeitungskosten entstehen.

Wie gesagt, vielleicht kann mir hier mal ein in der Versicherungsbranche Tätiger mal eine Antwort geben, ob es wirklich keine funktionierende Versicherung gegen Internetabzocke gibt?

Oder vielleicht möchte ein Anwalt die Organisation einer solchen Opferabsicherung übernehmen? Anwälte hätten den Vorteil, dass Sie sich selbst nach Eintritt des Schadensfalls noch einmischen dürften. Ich mein: Ich bin Journalist, ich kann so etwas nicht…

Neue Gesetzeslage für Versicherer

/ 16.04.2008 / / 76

“Mehr Verbraucherschutz bei Versicherungen? ”

Peter Föll, Vorstand der ino24 AG, stellt das in Frage: „In den letzten 12 Monaten hat sich bei Versicherungen mehr getan, als in den 20 Jahren zuvor“. Ob die Neuerungen für den Verbraucher wirklich Vorteile bringen, wird sich noch zeigen.
Für Peter Föll ist klar, dass zumindest die Versicherer gewonnen haben. weiterlesen

Wir würden uns über Ihr Like sehr freuen!

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Karl Heinz: Naja dann beeil dich mal wenn du 140000€ mit mtl. 100€ abzahlen willst. Würde ja nur...
  • Marcel: Uns hat es nach 5 Jahren PayPal-Nutzung getroffen. Am 3. März hat uns PayPal geschrieben:...
  • Rolf Zuppinger: Hallo ist mir auch so passiert, nur habe ich bezahlt in der Hoffnung meine...
  • Armin: Wir haben noch einiges an Schrott Zuhause im Garten herumliegen und wollten diesen...
  • Udo Schmallenberg: Das verjährt leider Ende des Monats. Ist beim 3er ohnehin nicht so einfach. LG...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961