Alles zum Thema: Rente

BGH: Riester-Rente genießt hohen Pfändungsschutz

/ 16.11.2017 / / 142

Gerät jemand in eine Privatinsolvenz, ist das bitter genug. Allerdings muss er nicht um seine private Altersvorsorge, z.B. Riester-Rente, fürchten. Denn die ist nur unter engen Voraussetzungen pfändbar, wie der BGH mit Urteil vom 16. November 2017 entschied (Az.: IX ZR 21/17). weiterlesen

Rückdeckung von Pensionszusagen oft unsicher

/ 24.05.2017 / / 28

Im Rahmen einer Pensionszusage verpflichtet sich der Arbeitgeber gegenüber dem Arbeitnehmer bestimmte Versorgungsleistungen zu erbringen, etwa eine Alters-, Invaliditäts- oder Hinterbliebenenversorgung. Der Arbeitgeber ist dabei dem Grunde nach selbst Träger der Versorgung, schuldet also die zugesagte Versorgungsleistung. Derartige Pensionszusagen sind häufig für Führungskräfte vorgesehen, insbesondere Gesellschafter-Geschäftsführer. Es können Renten- oder Kapitalleistungen zugesagt werden. Auch ist die Zusage einer Berufsunfähigkeitsrente möglich. weiterlesen

Ergo Riester Rente Schadensersatz – Anwalt rät: Ansprüche jetzt überprüfen

/ 21.06.2011 / / 439

Das Handelsblatt berichtet, dass Kunden der damaligen Hamburg-Mannheimer, die nun in dem Versicherungskonzern der Ergo-Gruppe aufgegangen ist, in mindestens 70 000 Policen der Riester-Rente – das gesamte Ausmaß ist noch weitgehend unbekannt – mehr Verwaltungskosten berechnet als in den Verträgen angegeben war. Diese Mehrkosten schmälern die Rendite der Riester-Rente der Kunden der Ergo und im Laufe der zeit entsteht ein nicht unerhebllicher Sachden: Ein Durchschnittskunde der Riester-Rente mit einem monatlichen Beitrag von 80 Euro ist so während des Vertragszeitraums um insgesamt 2300 Euro schlechter gestellt worden, als ihm angeboten wurde. Insgesamt beläuft sich der Schaden für die Kunden der Ergo damit auf bis zu 160 Mio. Euro. Anwlt Dr. Stoll rät: “Jetzt Schadensersatzansprüche gegen Ergo überprüfen!” weiterlesen

Mehr Verbraucherschutz bei der Riesterrente

/ 13.05.2011 / / 60

Das Bundeskabinett hat am 4. Mai 2011 im Rahmen eines Gesetzentwurfs des Bundesministeriums der Finanzen eine deutliche Verbesserung des Verbraucherschutzes bei der Riester-Rente beschlossen. Damit reagiert die Bundesregierung auf Fälle, in denen gezahlte Zulagen zurückgefordert worden waren, weil Riester-Sparer unwissentlich und aus Versehen keinen Eigenbeitrag geleistet hatten. weiterlesen

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Michael: Hallo Herr Salzmann Audi versucht es nach wie vor mit der AdBlue Wasser Geschichte . Uns...
  • Udo Schmallenberg: In den geschilderten Fällen ist ja nichts entscheiden – entscheidend...
  • Sabine: Was bedeutet die abgewiesene Klage für alle anderen VW Diesel 189 Besitzer? Kommt noch...
  • M. Stumm: In den Bedingungen ist ganz klar geregelt was versichert ist und was nicht. 1. Erreger...
  • Kari: Kann nur allen Geschädigten empfehlen, den Vertrag anzufechten. Ich habe eine kleine...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961