Alles zum Thema: nachbarschaftspost.com

Gericht bestätigt: Keine Zahlungspflicht bei nachbarschaft24.net

/ 05.12.2009 / / 294

Das Berliner Amtsgericht Mitte hat entschieden, dass Opfer der Seiten von nachbarschaft24.net nicht zahlen müssen. Begründung: Es sei eigentlich gar nicht klar, wofür die Betreiberfirma Netsolutions FZE überhaupt Geld haben will. Etwaige Verträge seien deshalb unwirksam. Es fehle die Transparenz. weiterlesen

Anwalt macht in Medien Stimmung für Netsolutions FZE

/ 29.11.2009 / / 87

Seit Anwalt M. das Forderungsmanagement von nachbarschaft24.net in die Hand genommen hat, ist “Online-Marketing” mit der Spielart “Virales Marketing” wohl Werkzeug der Stunde, um säumige Zahler des Dienstes nach bis zu 2 Jahren nach Rechnungsstellung doch noch zur Zahlung zu bewegen. Wie das geht? Im Newsportalen und Foren werden aktuell Artikel veröffentlicht, die mit dem Zitieren einzelner Urteile “Stimmung” machen sollen.

weiterlesen

nachbarschaft24.net

/ 29.11.2009 / / 116

Viele Internetuser erhalten in diesen Tagen Mails/Post vom Anwalt bezüglich angeblicher Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Dienst nachbarschaft24.net. Ich hatte eigentlich gedacht, die gibt’s gar nicht mehr, aber offensichtlich werden die Adressdatenbanken zur Zeit intensiv noch mal nach eventuell Zahlungswilligen durchforstet. Ich persönlich rate nicht dazu, einfach nur nicht zu zahlen, sondern sich über Verbraucherzentrale oder Anwalt wirklich zu informieren was da los ist. Vielleicht ist es nur ein Bauchgefühl, aber ein einfaches Ignorieren der Forderung würde mir – wäre ich betroffen – nicht ausreichen. Der Anbieter verfolgt ein strategisches Ziel und scheint auch Prozesse einzuplanen. Ich sage natürlich “Zahl nicht” – aber ich sage auch: “Passt auf, vielleicht ist es genau das, was die aktuell wollen!” Ein Anwalt verdient an Prozessen und vielleicht gibt es Sachverhalte, die den Prozessausgang in ihrem Sinn beeinflussen, vielleicht ist gerade das der neue Weg? weiterlesen

Ihre Mandantin kann mich mal

/ 24.02.2009 / / 131

So “freundlich” können Anwälte zueinander sein: Rechtsanwalt Udo Schmallenberg Schmallenberg Vetter, ein auch im Verbraucherschutzbereich sehr aktiver Blogger, hat einen Brief an seine Kollegin Katja Günther geschickt und diesen in seinem “lawblog” veröffentlicht. weiterlesen

nachbarschaft24.net unterliegt vor Berliner Amtsgericht

/ 17.01.2009 / / 103

Wer Angst hat, von Abo-Abzockern im Internet vor Gericht gezerrt zu werden, der sollte sich ein Urteil des Berliner Amtsgerichtes aus November 2008 aufmerksam durchlesen. In einer vom nachbarschaft24.net geforderten Entscheidung wurde ein säumiger Zahler eben nicht dazu verurteilt, seine Rechnung plus Nebenkosten zu bezahlen. Ganz im Gegenteil: Die Berliner Richter gaben dem Angeklagten Opfer voll umfangänglich Recht: Keine Zahlungspflicht bei nachbarschaft24.net weiterlesen

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Lissi: Habe bei Google einfach besagte Nummer eingegeben (35314369001) und siehe da … Wenn...
  • Birgitt: Also auch mir ist es nun passiert. Ich habe für drei Jahre diesen unkündbaren Vertrag...
  • Udo Schmallenberg: Klagen auf Unterlassung, strafbewehrt mit 100.000 Euro – wenn...
  • Stefan Schrader: Ich war nie Mitglied bei Treffpunkt18 ich hab nur mal Coins gekauft, Daher htten...
  • Udo Schmallenberg: Hallo, die ersten Verfahren werden gewonnen: www.bulli-anwalt.de

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961