Alles zum Thema: Gesundheit

Gefälschte Impfausweise

/ 29.05.2021 / / 21

Impfausweise mit entsprechenden Bestätigungen erhaltener Impfungen gegen Covid19 sind ein Nachfrage-Objekt in Zeiten der Corona-Pandemie. Der Besitz dürfte einem in absehbarer Zeit freien Zutritt zu Restaurants, Geschäften und Veranstaltungen ernöglichen. Allerdings: Nicht alle kommen in den Genuss einer Impfung und vielfach wollen sich Menschen auch nicht impfen lassen, aber trotzdem von den organisatorischen Vorteilen eines vollständigen Impschutzes profitieren. Hier ist das Potential all der kritischen Querdenker und auch das Potential der in Deutschland traditionelle großen Gruppe der Impfverweigerer nicht zu unterschätze. weiterlesen

Insolvenz der AvP – Apotheken können Aussonderungsrecht haben

/ 23.09.2020 / / 128

Die Insolvenz des Rezept-Abrechners AvP reißt bei vielen Apotheken ein tiefes Loch in die Kasse. Bis zu 3.500 Apotheken in Deutschland sollen Kunde bei AVP gewesen sein. Schätzungen zu Folge schuldet AvP ihnen im Schnitt 120.000 Euro, insgesamt also mehr als 400 Millionen Euro. Zudem sind noch weitere medizinische Dienstleister betroffen. „Betroffene Apotheken sollten jetzt dringend prüfen, ob sie Aussonderungsrechte geltend machen können“, sagt Rechtsanwalt Marcel Seifert, BRÜLLMANN Rechtsanwälte. weiterlesen

Urteil: Private Krankenversicherung muss Kosten für Augen-OP übernehmen

/ 28.03.2019 / / 846

Gute Nachrichten für privat Krankenversicherte: In einem von CLLB Rechtsanwälte geführten Klageverfahren hat das Amtsgericht Köln mit Urteil vom 13.03.2019 einer privat Krankenversicherten einen Kostenerstattungsanspruch gegen ihre private Krankenversicherung (PKV) zugesprochen. Im vorliegenden Fall ging es um eine Kostenerstattung für einen refraktiven Linsentausch unter Implantation von Multifokallinsen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. weiterlesen

Schmerzensgeld nach vergessener OP-Nadel im Bauch – OLG Stuttgart 1 U 145/17

/ 02.01.2019 / / 120

Nach einer Operation hatte ein Krankenhaus eine OP-Nadel im Bauchraum der Patientin vergessen. Das Oberlandesgericht Stuttgart sprach der Frau mit Urteil vom 20. Dezember 2018 Schmerzensgeld in Höhe von 10.000 Euro zu. Zudem erhält die Patientin ihre bisherigen materiellen Schäden in Höhe von ca. 2000 Euro zurück und der Krankenhausträger muss ihr alle weiteren materiellen und nicht vorhersehbaren immateriellen Schäden, die aus dem Behandlungsfehler resultieren, ersetzen (Az.: 1 U 145/17). weiterlesen

Schmerzensgeld im Skandal um fehlerhafte Hüftprothesen

/ 19.10.2018 / / 337

Hüftprothesen sollen das Leben wieder leichter machen. Bei fehlerhaften Hüftprothesen ist leider oft das Gegenteil der Fall. Das Landgericht Freiburg hat zwei Klägern, denen fehlerhafte Hüftprothesen eingesetzt worden waren, mit Urteilen vom 15. Oktober 2018 Schmerzensgeld in Höhe von jeweils 25.000 Euro zugesprochen (Az.: 1 O 240/10 und 1 O 26/17). weiterlesen

Wir würden uns über Ihr Like sehr freuen!

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Karl Heinrich: Wir bauen gerade unser Haus und ich versuche dabei mich in den Brandschutz...
  • Lk media: Ja, das kenne ich. Mitbewerber benutzen weiterhin Paypal aber man selbst hat natürlich...
  • Nina Hayder: Leider ist meine Oma verstorben. Gut zu wissen, dass die Räumung der erste Schritt...
  • Bianca: Hilfe! Das ganze ist schon beim Amtsgericht. Leider bin auch ich auf Frau W. und die...
  • Tatjana: Und wieder ist es passiert. Bin auch reingefallen. Gibts mittlerweile mehr Erfahrungen?...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961