Alles zum Thema: Ernährung

Verbraucherinfos Ernährung

Wurstkartell aufgeflogen – 338 Millionen Euro Strafe für Preisabsprachen

/ 15.07.2014 / / 39

Die am 15.7.2014 veröffentlichte Pressemitteilung des Bundeskartellamts informiert darüber, dass gegen 21 Wursthersteller insgesamt 338 Mio Euro Geldbußen verhängt wurden. Die Liste der beteiligten Unternehmen reicht von Bell (vormals Abraham/Zimbo) bis Wiesenhof Geflügelwurst und Willms Fleisch GmbH.
Da sich die handelnden Personen der betroffenen Unternehmen regelmäßig (und seit Jahren) im Hamburger Atlantic-Hotel trafen, spricht die Presse vom „Atlantic-Kreis“. Hier wurde – traditionell – zunächst über Marken- und Preisentwicklung gesprochen. Ab 2003 allerdings kam es zu konkreten Preisabsprachen und Preiserhöhungen, die man gegenüber dem Handel auf der Basis von Kartellvereinbarungen durchsetzte. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Rückruf: Alkohol in Bionade Holunder und Streuobst

/ 03.07.2014 / / 31

Schon lecker so eine eiskalte Bionade: Aber Vorsicht – die Marken Holunder und Streuobst können eventuell doch mit etwas Alkohol belastet sein. Nach Herstellerangaben sind Hefezellen in die Produktion geraten, die unter bestimmten Voraussetzungen im Rahmen der Flaschengärung Alkohol entwickeln können. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Warsteiner darf nicht mit “vitalisierend” werben

/ 17.06.2014 / / 22

Warsteiner darf sein alkoholfreies Bier nun definitiv nicht mit dem Zusatz “vitalisierend” bewerben. Das OLG Hamm hat so entschieden und damit einer EU-Richtlinie zu ihrem Recht verholfen. Demnach müssen gesundheitsbezogene Angaben mit den entsprechenden Werten belegt werden. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Chicken-Burger und Chicken-McNuggets – McDonald’s und die Gentechnik

/ 28.04.2014 / / 24

McDonald’s kommt scheinbar doch nicht ohne Gentechnik aus. Angeblich können Lieferanten Putenfleisch nicht mehr zu marktgerechten Preisen liefern, wenn bei der Puten-Fütterung z.B. auf genmanipuliertes Futter verzichtet werden muss. Offiziell verzichtete McDonald’s seit 2001 auf den Einsatz genmanipulierter Produkte. Damit ist jetzt Schluss, die freiwillige Selbstverpflichtung wird aufgehoben.

Spiegel online zitiert aus einem Brief an Greenpeace, dass es keine ausreichenden Mengen an gentechnikfreien Futtermitteln zu wirtschaftlich vertretbaren Konditionen gibt. Betroffen sind Chicken-Burger und Chicken-McNuggets

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Hepatitis-E-Viren bei Bio-Schweinen

/ 28.04.2014 / / 79

In den Niederlanden hat eine denkwürdige Untersuchung ein denkwürdiges Ergebnis gebracht: Demnach tragen Bio-Schweine öfter Antikörper gegen Hepatitis-E als Schweine aus der Standard-Massentierhaltung. Die Haltungsbedingungen von Bio-Schweinen werden in der Untersuchung als Grund für die Verbreitung des Virus angenommen. Heraus gefunden haben das Wissenschaftler der Universität von Utrecht und des niederländischen Instituts für Volksgesundheit und Umwelt, veröffentlicht in der Zeitschrift „Journal of Food Protection“. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Redaktion: Wenn man unter anmelden einklagen versteht, dann passt das schon. Es gibt halt keine...
  • Redaktion: Nein, nicht unbedingt. Bei der kenntnisabhängigen Verjährung hat an ja noch 3 Jahre...
  • Jo: Zitat: “Für die kenntnissabhängige Verjährung besteht für „junge“ Autos noch kein...
  • Göbel, RA: Mit der “Anmeldung” (bei wem?) – wie es in dem Beitrag...
  • Hans Bader: Ich erhielt vom KBA folgende Antwort auf meine Anfrage: Ich beziehe mich auf Ihre...