Alles zum Thema: e-plus

BGH untersagt Handy-Sperre aus geringfügigem Anlass

/ 13.07.2011 / / 327

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen hat erfolgreich gegen E-Plus geklagt und in höchster Instanz einen großen Erfolg eingefahren: Der Bundesgerichtshof untersagt Handy-Sperre aus geringfügigem Anlass. Das urteil ist insbesondere interessant, weil Mobilfunkanbieter nicht mehr das Handy sperren dürfen, wenn Teilbeträge der Rechnung vom Kunden zurück gehalten werden, z.B. nach Unstimmigkeiten mit Drittanbietern wie der Mindmatics AG oder Planet49. weiterlesen

Wir würden uns über Ihr Like sehr freuen!

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Karl Heinrich: Wir bauen gerade unser Haus und ich versuche dabei mich in den Brandschutz...
  • Lk media: Ja, das kenne ich. Mitbewerber benutzen weiterhin Paypal aber man selbst hat natürlich...
  • Nina Hayder: Leider ist meine Oma verstorben. Gut zu wissen, dass die Räumung der erste Schritt...
  • Bianca: Hilfe! Das ganze ist schon beim Amtsgericht. Leider bin auch ich auf Frau W. und die...
  • Tatjana: Und wieder ist es passiert. Bin auch reingefallen. Gibts mittlerweile mehr Erfahrungen?...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961