Speisekarte Kroatien Abzocke

Speisekarte aus Kroatien – Abzocke im Urlaub?

/ 03.07.2024 / / 56

Nicht jeder Tourist, der eine Speisekarte in die Kamera hält und sich über die Preise einer Pizzeria in Kroatien beschwert, erreicht mediale Berühmtheit. Damit das passiert, müssen einige Faktoren zusanmmenpassen. Im aktuellen Fall hatte ein Tourist beiläufig im Zusammenhang mit dem Schlagwort “Abzocke” eine Speisekarte gepostet und die facebook-Gemeinde hatte relativ schnell darauf reagiert.

Hier veröffentlichen

Sie sind von diesem Thema betroffen?

Verbraucherschutz.tv steht in engem Kontakt zu Rechtsanwälten und Rechtsanwältinnen, die zu diesem Thema bereits tätig waren und Mandanten deutschlandweit vertreten.

Allgemeine Versicherung

Die Preise auf der Karte waren vielleicht für kroatische Verältnisse nicht günstig, aber angesichts der Lage des Restaurants auch nicht besonders überteuert und immer noch billiger als in Deutschland. Über die Qualiät der Speisen und des Services gab es keine Hinweise.

Abzocke ist da meiner Meinung nach schon mal was ganz anderes. Aber exakt diese unklare Gemeingelage in der Meinungsbildung lässt Posts wie diesen viral gehen, denn es wird eine Diskussion ausgelöst, in der wirklich jeder seine Verhandlungsposition findet. Damit ist die Chance groß, dass facebook-Posts wie diese nicht nur geliked, sondern auch kommentiert werden. Jede Ansicht in neuen Kreisen fördert die Verbreitung, jede Diskussion in einem neuen Freundeskreis beginnt immer wieder bei “0” an und je nachdem, wie man sich echauffiert, trägt die Wut-Diskussion oder die re-kommentierte Beschwichtigungsrede zum weiteren Wellenschlagen in einem immer größeren Teich bei.

Irgendwann bekommt ein weiteres Medium Wind von der Dynamik, erkennt das Potential und stellt seinerseits das Thema wierder zur Diskussionm womit weitere Felder erschlossen werden. Googelt man z.B. “Abzocke”, in Google-News, dann erscheint das Thema 4 Mal unter den ersten 10 Nennungen und mit jedem Titel wird das Thema neu angefacht, bis es sich zu einem vereinigten Flächenbrand entwickelt, der weitere Diskussionen in den sozialen Medien ausläst bis am Ende herauskommt: “Pizza Essen in Kroatien ist Abzocke” – nur weil jemand eine Speisekarte in die Kamera hält.

Dann kommt der Nachahmeffekt, und jeder, der Speisekarten bislang nur gelesen hat, postet sie im Internet, bis gar nicht mehr klar ist, wo man eigentlich die Ursprungskarte findet. Wenn denn noch Influencer mit hohen Reichweiten oder Podcasts das Thema aufnehmen, wird aus der Mücke (denn nichts anderes ist ein einzelner unzufriedener Kunde) ein Elefant und das Thema spiegelt schon lang nicht mehr die Preisentwicklung in einem beliebten Urlaubland, wo nette Menschen wohnen, sondern nur noch die Wutbereitschaft einer Parallelgesellschaft, die so etwas wie Preisentwicklungen, soziale Scheren oder Ökonomie an sich überhaupt nicht mehr bewerten kann.

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen. Durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

Eine große Rolle spielt damit eine sich selbst anlernende KI, die inzwischen weiß, wie man mit solchen Themen umgehen muss, um noch mehr Klicks für gut zahlende Werbekunden zu bekommen.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen Sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961