Vergleich von Elektrorollstühlen: Funktionen, die wirklich zählen

/ 14.12.2023 / / 5

Wer im Alltag auf einen Elektrorollstuhl angewiesen ist, steht vor einer großen Herausforderung angesichts der vielen Modelle auf dem Markt. Sie unterscheiden sich in ihren Funktionen, der Ausstattungsmerkmale und dem Komfort. Rollstühle mit einem elektrischen Motor sind nicht ausschließlich für Senioren vorgesehen. Auch jüngere Menschen mit Mobilitätseinschränkungen profitieren von einem Elektrorollstuhl. Händler beraten ihre Kunden oft unzureichend, weshalb einige Verbraucher das falsche Modell wählen.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Grundsätzliches vor dem Kauf eines Elektrorollstuhls

Aus medizinischer Sicht ist es wichtig, die Körperfunktionen aufrechtzuerhalten. Ein Rollstuhl mit einem elektrischen Motor hilft, wenn die Mobilität des Menschen so eingeschränkt ist, dass dieser sich nicht mit einem Rollstuhl ohne Elektromotor fortbewegen kann. Muskelschwund ist eine Ursache, weshalb Menschen zeitnah im Leben einen Elektrorollstuhl benötigen. Um Gewissheit zu erhalten, wenden sich Betroffene zunächst an die Fachmedizin und lassen eine Diagnose erstellen, die unter anderem für die Kostenübernahme der Gesundheitskasse relevant ist. Kaufen Sie keinen Rollstuhl mit Motor aus Bequemlichkeit, wodurch Sie Ihre Selbstständigkeit reduzieren und zum Abbau der Muskulatur beitragen.

Rollstuhl mit Hebelsteuerung

Elektrorollstühle mit einer einfachen Funktion sind günstig und erfüllen ihren Zweck, wenn Sie bestimmte Bewegungsabläufe beherrschen. Sie können alleine ein- und aussteigen, nutzen nicht ausschließlich den Elektrorollstuhl als Fortbewegungsmittel. Der Rollstuhl mit einer Hebelsteuerung, die an einen Joystick erinnert, erfüllt die zweckdienliche Steuerung. Es gibt einen An- und Ausschalter, um den Motor zu aktivieren, weitere Extras oder ein Bildschirm sind nicht vorhanden.

Elektrorollstuhl mit Monitorsteuerung

Deutlich bequemer sind Elektrorollstühle, die sich über einen Bildschirm steuern lassen oder die Sprachsteuerung ermöglichen. Die Rollstühle sind für Patienten gedacht, deren physische Einschränkungen es ihnen nicht erlauben, einen einfachen Rollstuhl zu steuern. Der Bildschirm reagiert auf verschiedene Eingabemethoden, abhängig, wie dieser programmiert wird. In der weiteren Entwicklung lässt er sich durch die Mimik steuern. Die Gesichtssteuerung erfolgt nach einem vorherigen Scan des Gesichts des Nutzers. Die KI lernt die Befehle über einen längeren Zeitraum, weshalb Personen, die einen solchen Rollstuhl wählen, anfangs begleitet werden müssen.

Spezialanfertigungen

Medizinische Besonderheiten werden mit der Spezialanfertigung berücksichtigt. Die Rollstühle sind individuell herzustellen, um den Anforderungen des Nutzers zu erfüllen. Erkundigen Sie sich für Ihren Angehörigen, welcher Hersteller Sondermodelle fertigt. Lassen Sie sich von mehreren einen Kostenvoranschlag erstellen und klären die Kosten mit der Gesundheitskasse. Gesetzlich Versicherten wird ein Standardmodell bewilligt. Es gilt als unerlässlich, dass der behandelnde Arzt die Notwendigkeit herausstellt und explizit fordert, dass für den Patienten der Rollstuhl individuell angefertigt wird. Medizinisch notwendige Leistungen sind verpflichtend vom Versicherer zu übernehmen. Abhängig davon, wie die Mobilitätseinschränkung zustande kommt, sind mehrere Versicherer zu kontaktieren, um die Kosten zu decken.

Dies ist zusätzlich zu beachten

Die Wahl des elektrischen Rollstuhls wird durch die physischen Konditionen des Verbrauchers beeinflusst. Rollstühle sind nach Gewichtsklassen der Nutzer unterteilt. Es gibt Elektrorollstühle für den Innen- und Außenbereich getrennt und sogenannte Dualrollstühle für beide Bereiche. Einige lassen sich zusammenklappen. Damit sparen Sie Stauraum. Achten Sie darauf, dass Sie selbstständig in der Lage sind, den Rollstuhl fahrbereit aufzustellen.

Wichtige Funktionen zusammengefasst

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen, durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

Der elektrische Rollstuhl ist nach den physischen und psychischen Fähigkeiten auszuwählen. Der Komfort richtet sich nach dem Gewicht des Nutzers und dessen gesundheitlichen Zustands. Elektrorollstühle mit verschiedenen Steuerelementen stehen zur Auswahl. Spezialanfertigungen sind vorher mit der Gesundheitskasse abzuklären. Zur Vermeidung von Schwierigkeiten holen Sie sich einen Kostenvoranschlag von mindestens drei Anbietern, zum Vergleich des Preis-Leistungs-Verhältnisses.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961