Erfahrungen mit Hickenbick Haarverlängerungen

Erfahrungen mit Haarverlängerungen

/ 24.04.2023 / / 215

Schnipp schnapp – ab! Heidi Klum macht es vor: Lange Haare sind nicht mehr länger nur eine Sache der Geduld, sondern der Tagesform. Haarverlängerungen machen aus tränenreichen Entscheidungen ein “So oder so” – je nach aktuellem Wunsch. Aber geht das wirklich so einfach? Was muss man beachten, wenn man sich mit dem Thema Haarverlängerungen beschäftigt? Was kosten Haarverlängerungen? Welche Risiken gibt es? Und vor allem: “Wer macht mir meine Haarverlängerungen?” – Am Ende geht es um Erfahrungen mit Haarverlängerungen und da viele Interessierte sich zum ersten Mal mit dem Thema befassen haben wir hier einen kleinen Ratgeber zum Thema “Erfahrungen mit Haarverlängerungen zusammengestellt und insbesondere die Verbrauchersicht dabei etwas in den Vordergrund gestellt.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Eins vorab: Im Internet kursieren die buntesten Influencer-Seiten zum Thema “Erfahrungen mit Haarverlängerungen” – hieraus sollten Interessierte nach Möglichkeit keine Handlungsempfehlungen oder Dienstleister-Tipps ableiten. Diese Influencer betreiben ihre Seiten ausschließlich aus finanziellem Interesse und der Wert der Informationen muss durch eine Filterbrille beurteilt werden. Wer auf echte Erfahrungsberichte Wert legt, der sollte sich in den Kommentaren der einschlägigen Beautyforen umsehen und mit einem Gefühl für die Aussagen zwischen den Zeilen gute und schlechte Bewertungen gegeneinander aufwiegen.

Der richtige Weg geht unserer Meinung nach über die Definition “Was will ich überhaupt” und “Was will ich ausgeben?” dazu sollte man sich ein eigenes Bild von der Qualität der Produkte machen.

Man muss sich, je nach Plan und Anlass für ein System entscheiden, da es  zahlreiche Methoden der Haarverlängerung gibt. Leider schwört jeder Anbieter auf sein eigenes System. So sind sogenannte Clip-In Haarverlängerungen flexibel und die Strähnen können mehrfach verwendet und wieder herausgenommen werden. Bondings sind da eine ganz andere Nummer, da sie Strähne für Strähne per Wärmezange mit dem Eigenhaar verbunden werden. Eine Entfernung funktioniert nur mit einem speziellen Mittel, das den Kleber auflöst. Das hört sich nach nicht zu unterschätzenden Risiken für Haar und Kopfhaut an.

Hickenbick Erfahrungen

Anbieter wie das Unternehmen Hickenbick haben Erfahrung mit der Herstellung und Lieferung von Bondings, aber auch Flip-in und und Clip-in-Lösungen konzentriert, sind aber auch auf nützliche Helfer wie Echthaar-Haargummis oder sogar komplett maßgeschneiderte Perücken spezialisiert.  Man muss wissen, dass die Dienstleistung allein in der Herstellung individualisierter Haarverlängerungsprodukte besteht. Also hier werden nach Kundenwunsch entsprechende Strähnen produziert und zugeschickt. Wer sich also selbst an das Thema herantraut und unter Umständen sogar über das dazugehörige Fachwissen verfügt, der ist hier bestens aufgehoben. Bei Anbietern, die wie Hickenbick-Hair sehr individualisierte Produkte auf Kundenwunsch versenden, ist eine Rückgabe ohne Angabe triftiger Gründe nicht möglich. Gründe sind z.B. Falsch- oder Minderlieferungen. Nur weil einem das bestellte Braun nicht gefällt, kann man es sich nicht kostenlos ein helles Blond eintauschen. Bei individualisierten Artikeln unter gibt es kein allgemeines Rückgaberecht. Über Hickenbick Erfahrungen kann man im Netz in den unterschiedlichsten Foren nachlesen.

Kann ich Haarverlängerungen selber machen?

Grundsätzlich geht das wohl. Anleitungen dazu gibt es in zahlreichen Video-Tutorials, die im Netz kursieren und natürlich gibt es beim Online-Kauf von Haarverlängerungen auch Anwendungsanleitungen und einen telefonisch erreichbaren Support. Sicherheitsgarantien gibt es da natürlich keine. Benutzer müssen für sich selbst entscheiden, ob sie das Risiko eingehen wollen.

Wichtige Tipps im Vorfeld einer Haarverlängerung

Wer Haarverlängerungen bestellt, sollte sich genau über die Menge im Klaren sein. Zum einen, um nicht zu viel Geld auszugeben, um anderen, um nicht plötzlich mit zu wenig Extensions dazustehen, die dann erst wieder nachbestellt werden müssen.

Die Menge der benötigten Strähnen ist abhängig von der Kopfgröße, der Stärke des Eigenhaars und der gewünschten Fülle und davon, ob es sich um eine Haarverdichtung oder um eine Haarverlängerung handelt.

Vor- und Nachbereitung sind das A und O der Haarverlängerung: Lassen Sie sich Zeit und bereiten Sie ihre Haare sorgfältig auf die bevorstehende Maßnahme vor. Anschließend befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers, auch in Bezug auf kämmen und fönen. Bei der Auswahl der richtigen Haarverlängerung sollte man sich Zeit lassen und idealerweise eine Probesträhne liefern lassen.

Hier kann man ein Video der Firma Hickenbick ansehen

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen. Durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen Sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961