bitcoin krise

Lohnt es sich noch in Kryptowährungen zu investieren?

/ 05.09.2022 / / 10

Der aktuelle Mart sieht nicht gut aus. Seit Tagen sinken die Kurse und Bitcoin und Co. sind mittlerweile an einer Schwelle angekommen, an der es zu wirklichen Problem führen kann. 20.000 US Dollar bei Bitocin und die 1000 Dollar Marke bei Ethereum sind kritische Punkte ab denen es zu einem wirklichen Problem führen könnte, doch haben wir dieses Problem nicht längst? Die Frage muss sich natürlich Jeder selbst beantworten, wie Vitalik Buterin, Mitbegründer von Ethereum, schon sagte: “Ich bin jetzt kein Krypto Milliardär mehr”. Kein Kunststück bei mehr als 60% Kursverlust.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Die aktuellen Entwicklungen haben bei vielen Anlegern für unsicherheit gesorgt und auch die weltpolitischen Entwicklungen haben für mehr Druck auf die Kurse gesorgt. Gerade in Zeiten wie wir sie aktuell haben flüchten sich viele Firmen und Großanleger in Rücklagen die mehr stabilität und Sicherheit bieten. Natürlich ist es schwer zu begründen, warum die Wirtschaft in bewegten Zeiten lieber in traditionell stabilere Werte investiert, aber das Kapital verschwindet ja nicht aus dem eigentlichen Markt, es wird in der Regel lediglich umgeschichtet. Das führte auch zum letzten großen Ausverkauf bei Bitcoin und Ethereum, der wir aber sicherlich noch in den Geschichtsbüchern wiederfinden werden.

Natürlich kann man sich jetzt fragen welche Möglichkeiten Kryptowährungen überhaupt noch bieten und vor allem ob es sich wirklich noch lohnen wird in Kryptowährungen zu investieren und die Antwort ist eigentlich JA. Aktuell befinden wir uns in einer Phase der Marktbereinigung. Überbewertete Kurse werden korrigiert und alternativen werden aufgetan. Hinzu kommt natürlich  das auch neue Projekte ihre Existenbegründung suchen. So werden wir in Zukunft sicherlich Projekte erleben die bereits seit längerem geplant sind. Unter anderem könnte es jetzt die richtige Situation sein um die Kryptowährungen der großen Unternehmen, die bereits lange in den Schubladen liegen dürften, zu etablieren. Hier denken wir hauptsächlich an Mark Zuckerbergs eigene Digitalwährung die mit Meta bzw Facebook und Whatsapp funktionieren soll. Genauso aber auch an die Pioniere wie Elon Musk, der mit einem bit index ai sicherlich bald um die Ecke kommen wird.

Klassische Kryptowährungen sind aber bereits vom Markt verschwunden und auch die Marktkapitalisierung einiger größerer Kandidaten ist stark gesunken. Es ist durchaus möglich das einige der bekanntesten Kryptowährungen vielleicht in einem schwarzen Loch verschwinden werden, Bitcoin und Ethereum gehören jedoch nicht dazu. Ob sich der Kurs erholen wird ist schwer zu sagen, aber dafür sind Bitcoin und Ethereum deutlich zu stark. Immerhin konnte nicht einmal das Krypto Verbot in China den beiden Währungen wirklich etwas anhaben und dabei hat man den markt für ein komplettes Land, quasi über Nacht verloren.

Wir sind der Meinung das sich die Investition in Kryptowährungen mit Sicherheit noch lohnt. Ob man allerdings erst abwarten sollte wie weit die Kurse noch fallen oder lieber jetzt sofort einsteigt ist eine Frage die sich Jeder selbst beantworten muss. Aktuell muss man die weltpolitische instabilität sicherlich einrechnen und vielleicht noch ein paar Wochen warten bevor man wieder ordentlich investiert, aber vielleicht ist auch jetzt der richtige Zeitpunkt.

Mit Sicherheit werden sich die meisten Kryptowährungen wieder erholen, sie werden aber vermutlich nicht mehr zu ihrem alten Glanz zurückkehren. Alleine nur weil der neuerliche Crash sicherlich bewiesen hat, wovor viele Experten seit Jahren warnen. Der Krypto Markt ist bei weitem nicht so stabil und ausdauernd wie viele gedacht haben. Aber am Ende war es ja auch eigentlich klar das der Bullrun von Bitcoin und Co. nicht ewig anhalten würde. Die Investition, vor allem in kurzfristige, Intradaytrades können sich auch während der fallenden Kurse deutlich mehr lohnen als vielleicht noch vor einigen Wochen. In der aktuellen Situation können auch kleinere Investitionen dafür sorgen das sich der Kurs signifikant, wenn auch nur sehr kurz verändert.

Wie lange die sinkenden Kurse allerdings noch anhalten werden ist kaum vorhersehbar. Die aktuellen weltpolitischen Ereignisse und Zinssteigerungen wiegen schwer, aber letztlich ist der Faktor Mensch noch immer einer der wichtigsten Punkte die es zu beachten gibt.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961