Abzocker nutzen Kriegsangst aus – Pishingmails angeblich von bitcoin.de

/ 28.02.2022 / / 14

Da musste man nicht lange drauf warten, dass abgezockte Betrüger mit Hinweis auf den Ukraine-Krieg auf Daten-Fang gehen. Unter dem Betreff “Maßnahme Ihrerseits erforderlich!” wird ein Herr udo senf aufgefordert, Daten zu kontrollieren, damit ein in Bitcoins angelegtes Guthaben nicht verfällt. Angeblich muss aufgrund der Sanktionen gegen Russland seitens bitcoin.de genau geschaut und kontrolliert werden: Wer seine Kontodaten nicht abgleicht, der riskiert, dass sein Geld eingefroren wird. Angeblicher Absender: Bitcoin.de

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Mails wie diese kursieren derzeit und haben natürlich keinen anderen Zweck, als das Ausspionieren sensibler Daten. Bitte keinesfalls auf irgendwelche Post dieser Art antworten und vor allem nicht auf Links klicken. Diese führen meist auf Formular-Seite, über die sensible Daten zur Bankverbindung oder Passworte zu Zahlungsdienstleitern abgefragt werden sollen.

Betrügerische Pisching-Mails erkennt man meist daran, dass im Gesamt-System irgendetwa nicht stimmt. Mal sind es auffällige Rechtschreibfehler, mal komische Namen, mal passt die Absender-Adresse nicht. Irgendwas sollte immer ein ungutes Bauchgefühl auslösen. Grundsätzlich: kein Anbieter dieser Welt würde auf diese Art und Weise Daten abfragen. Das allein kennzeichnet diese Mails schon als betrügerisch.

Also nicht viel nachdenken: Ab in den Papierkorb damit. Wenn’s wichtig ist wird sich schon jemand melden.

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen. Durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

 

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen Sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961