Erfahrungen mit Ad20.de – Unternehmensseiten im Focus

/ 02.07.2021 / / 51

Die Hamburger Agentur Ad20.de macht Business-Kunden ein unschlagbares Angebot: Ihr Text im Focus! Die Aussage ist klar: Die Agentur ermöglicht es Firmen und Einzelunternehmern/Selbständigen unter dem Dach einer großen deutschen Zeitung in deren Online-Version beliebige Werbung zu gestalten und zu veröffentlichen, ohne dass die Inhalte von der Redaktion redaktionell geprüft oder sonstige Richtlinien für redaktionelle Beiträge eingehalten werden müssten.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Auf Seiten wie diesen https://unternehmen.focus.de/ad-20-erfahrungen.html können Ad20-Kunden dann berichten was sie wollen. Niemand stellt das wirklich in Frage, eine redaktionelle Prüfung findet allenfalls durch die Agentur selbst statt. In den meisten Fällen bietet Ad20 seinen Kunden sogar an, den Artikel selbst zu schreiben. Das ist jetzt keine Kritik und sehr im Sinne des Auftraggebers. Es ist ein guter Service.  Ich will nur sagen: Mit dem Focus und dessen Strukturen hat das wenig zu tun

Was bringen sogenannte Unternehmerseiten im Focus? Die Unterseiten werden aufgrund des Trustfaktors der Hauptdomain auch als Sub-Domains sehr schnell gefunden, bzw. gelistet. Hier platzierte Backlinks sind ebenso wertig wie Backlinks von der Focus-Hauptseite zur Homepage des Werbetreibenden. Der trustfaktor schlagt auch durch, wenn Werbende Ihren Kunden mit Links auf die Seiten vermitteln: “Wir veröffentlichen im Focus!” Im Grunde tun sie das nicht, aber es macht den Eindruck…

Zitat ad20-Homepage:  “Sie bekommen neue Besucher auf Ihrer Webseite und wirken dank der positiven Berichte auf namhaften Webseiten noch vertrauenswürdiger.”

Hinzu kommt, dass die inhaltlich und technisch auf gute Platzierungen optimierten Beiträge u.U. hervorragende Suchergebnisse erreichen. Bei einem Klick auf einen solchen Artikel wird dem User dann noch der Eindruck vermittelt, dass es sich hier um einen von Focus legitimierten und vor allem auch dessen redaktionellen Prinzipien und Qualitätsanforderungen entsprechenden Beitrag handelt, der sich auch dem Ethikrat der deutschen Presse und seinen Richtlinien für Veröffentlichungen verpflichtet fühlt. Es steht zwar deutlich “Anzeige” über den Artikeln, aber wer Leserverhalten kennt und analysiert weiß, dass dies eine presserechtliche Formalie ohne Wirkung ist.

Hier liegt leider der Hund begraben: Der Erfolg der Ad20-Unternehmerseiten beruht auf einem einfachen Trugbild, nämlich dass der Leser den Eindruck bekommt, es handele sich um einen Focus-Artikel und man könne diesen Inhalten vertrauen, weil sie vermeintlich gut recherchiert sind.

Für den zahlenden Werbetreibenden ist das wohl genau das, was er erwartet und dafür zahlt er auch um die 1000 – 2500 Euro pro Artikel. Das macht es moralisch aber nicht besser, denn der gelieferte Trustfaktor beruht auf einem geschickten Arrangement, von dem bis auf den Leser alle profitieren. Der Leser gerät unter Umständen an einen Dienstleister, der eben nicht der Beste unter der Sonne ist.

Für uns als Werber also eine ganz klare Aussage: Wer nicht durch eigene Inhalte die Focus-Redaktion zur Veröffentlichung eines Artikels überzeugen kann, der soll, bzw. kann sich einen solchen Artikel kaufen. Das Zielpublikum ist in aller Regel nicht in der Lage zu erkennen, ob das jetzt „echt Focus“ oder nur gekaufte Werbung mit beliebigen Inhalten ist. Damit ist der Zweck erfüllt. Auf Unternehmerseiten gibt es als Impressumsangabe nur die Daten des veröffentlichende Werbetreibenden. Er steht also allein „gerade“ für das, was er da veröffentlicht, u.U. auch als Ansprechpartner für kostenbewehrte Unterlassungsklagen. Ein System wie anwalt.de hilft auch beim Content-Marketing und spielt mit offenen Karten gegenüber dem Leser.

Google hat in den letzten Monaten auch eine etwas kritischere Haltung solchen Subdomains gegenüber angenommen. Zum Keyword „Erbpacht in München“ taucht die entsprechende Focusseite eines Münchner Büros nicht auf den ersten 5 Google-Seiten auf, was auch wieder Indiz für die oft kurze Lebensdauer solcher Werbe-Tricks ist. Dafür kann der Anbieter nichts, wer aber langfristig bucht sollte das einkalkulieren. Google schiebt Kalkulierbarkeiten oft, gern und zuverlässig Riegel vor – früher oder später.

Das eigentliche Grundprinzip tangiert das nicht, es schmälert nur etwas den Wert einer Buchung: Der Immobilienmakler profitiert immer noch vom Trust, denn er kann auf seinen Seiten auf den Focus verlinken, was immer einen guten Eindruck macht. Ob der Hinweis “bekannt aus Focus” aber urheberrechtlich in Ordnung geht, mag angezweifelt werden

Abschließende Beurteilung: Ad20.de liefert wertvolle Backlinks und die Anmutung von Artikeln in großen deutschen Tageszeitungen. Wer das braucht soll es buchen. Die aufgerufenen Preise halten wir für nicht mal unangemessen. Es ist halt ein Dienst, der Virales-Marketing pflegt in Zeiten, in denen das in dieser Form eigentlich nicht mehr zeitgemäß ist.

Die Fakten

  • Ad20 liefert wertvolle Backlinks, die man so in dieser Form nicht selbst generieren kann, daher sind diese Backlinks für Werbende, die ein selbständig aktives Onlinemarketing mit der eigenen Domaiun aufbauen wollen, wichtig – und das Geld gut investiert. Frage ist nur, wie lange diese Backlinks ihren Wert behalten.
  • Die Suchmaschinenplatzierungen waren mal sensationell gut, sind aber heute – Juli 2021 – eher durchwachsen. ich vermute das sich die geschäftsidee an einem der letzten Google-Updates aufgehangen hat.
  • Wer den Dienst aboniert muss wissen, dass er unter Umständen in einem Abo steckt und 12 Monate nach Abschluss Folgerechnungen kommen.
  • Der Trust-Faktor bleibt, funktioniert aber nicht mehr so wirklich, wenn die Klickzahlen der Artikel wegen mäßiger Suchmaschinenplatzierungen nach unten gehen.

Haben Sie Erfahrungen mit Focus-Unternehmensseiten? Bitte nutzen Sie die Kommentar-Funktion.

 

 

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Marketing für Rechtsanwälte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir würden uns über Ihr Like sehr freuen!

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Karl Heinrich: Wir bauen gerade unser Haus und ich versuche dabei mich in den Brandschutz...
  • Lk media: Ja, das kenne ich. Mitbewerber benutzen weiterhin Paypal aber man selbst hat natürlich...
  • Nina Hayder: Leider ist meine Oma verstorben. Gut zu wissen, dass die Räumung der erste Schritt...
  • Bianca: Hilfe! Das ganze ist schon beim Amtsgericht. Leider bin auch ich auf Frau W. und die...
  • Tatjana: Und wieder ist es passiert. Bin auch reingefallen. Gibts mittlerweile mehr Erfahrungen?...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961