Werkzeug-Grundausstattung: Das braucht man(n)

/ 25.05.2021 / / 32

Ob es der Batteriewechsel im Spielzeug der Kinder, das Entlüften der Heizung oder der Aufbau des neuen Regals ist: Im Haushalt lauern im Alltag viele kleine Aufgaben, für die wenigstens eine Mindestausstattung an Werkzeug benötigt wird. Diejenigen, die jedoch auch größere handwerkliche Herausforderungen meistern möchten, stoßen mit einem kleinen Basis-Werkzeugkoffer jedoch ebenfalls schnell an ihre Grenzen.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Grundsätzlich fallen alle Arbeiten mit dem richtigen Equipment wesentlich leichter, ob Umbau, Renovierung oder Reparatur. Sind Präzisionswerkzeuge made in Germany vorhanden, können daneben bessere Ergebnisse erzielt werden, denn mit hochwertigen Schraubendrehern, Zangen und leistungsstarken Maschinen kann schließlich stets sowohl sicher als auch komfortabel gearbeitet werden.

Doch auf welche Grundausstattung kann in einem Haushalt eigentlich keinesfalls verzichtet werden und worauf kommt es bei dem Werkzeugkauf an? Der folgende Artikel zeigt es.

Die wichtigsten Handwerkzeuge

Bei sämtlichen Arbeiten rund um das Heim und den Garten kommt es in hohem Maße darauf an, dass die passenden Werkzeuge zur Verfügung stehen. Diese bilden nämlich die Grundlage für ein effizientes und vor allem sicheres Arbeiten. Hochwertige Werkzeug-Sets bilden in diesem Zusammenhang eine simple jedoch überaus praktische Lösung, um die Grundausstattung an Werkzeugen stets im Haus zu haben.

Sowohl größere als auch kleinere handwerkliche Aufgaben können mit dieser Ausstattung gut erledigt werden. Zu der Grundausstattung zählen dabei Feilen und Handsägen, Hämmer in unterschiedlichen Größen, Schraubenschlüssel und Sechskantschlüssel, Zollstock und Maßband, Schraubendreher in allen gängigen Profilen und Größen, Wasserpumpen-, Spitz- und Kombizange sowie ein Seitenschneider.

Empfehlenswert ist es darüber hinaus auch, Arbeitskleidung, Arbeitshandschuhe, und Augenschutz zu besitzen, damit die Sicherheit während der Arbeiten stets die oberste Priorität genießt.

Die wichtigsten Elektrowerkzeuge

Zu der basalen Ausstattung zählen neben den genannten Handwerkzeugen jedoch außerdem einige Elektrowerkzeuge, wie Schwingschleifer, elektrische Stichsäge, Schlagbohrmaschine, Akkuschrauber und Elektrotacker.

Abhängig von der jeweiligen Qualität und dem gewünschten Umfang der Werkzeugausstattung ist ein solches grundlegendes Equipment bereits für Preise von wenigen hundert Euro erhältlich. Sollen jedoch größere Projekte mit den Werkzeugen realisiert werden, kann sich auch die Anschaffung weiterer Elektrowerkzeuge als überaus hilfreich erweisen.

Nützlich sind so auch Gehrungs- und Kappsäge, Winkelschleifer, Heißklebepistole, Elektrohobel, Handkreissäge und Kreissäge.

 

Die nötigen Verbrauchsmaterialien

Daneben kommt ein passionierter Hobby-Handwerker selbstverständlich auch nicht ohne das nötige Verbrauchsmaterial aus.

So sollten auch Muttern, Schrauben und Dübel, verschiedenen Nägel, Gewebeklebeband und Isolierband im Haushalt vorhanden sein. Schließlich nützt ohne dieses hilfreiche Zubehör auch die beste Werkzeugausstattung recht wenig.

Die richtige Werkzeugauswahl

Hinsichtlich des Werkzeugkaufes sollte die Qualität niemals vernachlässigt werden. Werkzeuge, die für die Elektroinstallation verwendet werden und elektrische Geräte müssen so stets eine spezielle Schutzisolierung aufweisen und über das VDE-Zeichen verfügen. Daneben ist sicherzustellen, dass sämtliche Werkzeuge das GS-Zeichen aufweisen. Mit diesem werden Produkte zertifiziert, welche einer umfangreiche Bauartprüfung standgehalten haben.

Geräte, die besonders häufig genutzt werden, sollten vor dem Kauf einem Praxistest unterzogen werden. Bei diesem ist zu prüfen, ob das Werkzeug gut in der Hand liegt und mit diesem ein komfortables Arbeiten möglich ist. Generell ist es lohnenswert, in die Anschaffung von Elektrowerkzeugen ein wenig mehr Geld zu investieren. Daneben bieten Baumärkte jedoch auch den Verleih von Elektrogeräten an, falls sich eine eigene Anschaffung nicht lohnen würde.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir würden uns über Ihr Like sehr freuen!

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Sven Dummann: die WVB Centuria bedient sich unredlicher Mittel zur Erschleichung von...
  • Mario Schwarz: Mir war fremd, dass sich der Neupreis für den Wagen auf mehr als 50.000 Euro...
  • Franz Fischer: Hallo, ich hatte Ende 2018 etwa 200 € auf meinem Konto bei xmarkets und einen...
  • Marco Werner: Ich hab vorhin einen Riss in der Windschutzscheibe entdeckt. Ich habe aber, vor...
  • Nikolaus Meier: Ich bin auf einen Betrüger reingefallen, Die Firma P.L. aus Frankreich. Ich...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961