Quelle: Pixabay.com - fancycrave1 -

Abzocken beim Online Coaching aufdecken

/ 06.08.2020 / / 57

Online Coachings werden immer beliebter – ob für die eigene Karriere, Persönlichkeitsentwicklung oder ein rasantes Wachstum des eigenen Unternehmens. In den letzten Jahren erfreute sich dieses Business einem regelrechten Boom. Dementsprechend unübersichtlich sind auch die Angebote geworden und viele unseriöse Anbieter haben sich auf den Markt gedrängt. Diese locken mit falschen Versprechen, die für Nutzer auf den ersten Blick jedoch besonders interessant zu sein scheinen. Bevor man einem Online Coaching also zustimmt, sollte man vorher einige Dinge genau unter die Lupe nehmen.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Das Problem liegt schon bei der Berufsbezeichnung

In Deutschland ist es relativ einfach, sich als „Coach“ zu etablieren und sozusagen die Aufgabe eines geschulten Psychologen oder Trainers zu übernehmen – nur eben zu besonders hohen Stundensätzen und mit unseriösen Praktiken. In dieser Branche gibt es nämlich keine Qualitätssicherung durch beispielsweise einen Berufsverband, der angehende Coaches und deren Methoden vorher überprüft. Zudem ist der Beruf gesetzlich nicht geschützt.

Sozusagen kann jeder Coach werden, der sich in einem bestimmten Bereich eine gewisse Expertise angeeignet hat. Natürlich gibt es auch seriöse Online Coachings, dennoch ist der Markt mittlerweile von vielen zwielichtigen Angeboten überschattet, die nicht nur mit hohen Preisen ihre Kunden abzocken, sondern auch keinen Mehrwert bieten oder gar über fachlichen Qualifikationen verfügen.

Unseriöse Anbieter schon beim Vorgespräch entlarven

Auf zunächst unverbindliche Vorgespräche flattern oft schon die ersten hohen Rechnungen ins Haus. Das ist eine weit verbreitete Masche unseriöser Anbieter, die sich dabei ganz geschickt anstellen. Auf Nachfrage des Kunden, ob das Vorgespräch und die Beratung des Coachings zunächst kostenlos sei, folgen entweder keine oder nicht eindeutige Antworten.

Daher ist es immer wichtig, eine schriftliche Bestätigung darüber einzufordern, ob das Vorgespräch entlohnt werden soll und vor allem in welcher Höhe das passiert. Seriöse Anbieter würden sich nicht weigern, ihren Klienten transparent und eindeutig alle anfallenden Kosten aufzulisten. Redet sich der vermeintliche Coach also raus, sollte man davon am besten Abstand nehmen.

Oftmals passiert es auch, dass die Online Coaches schon beim Vorgespräch zu einer Vertragsunterzeichnung überreden möchten, schließlich wollen sie möglichst schnell die ersten Erfolge mit ihrer Coaching-Abzocke erzielen. Wenn ein Anbieter zu solch einer übereilten Entscheidung drängt, ist das nicht nur in der Coaching-Branche ein eindeutiges Warnzeichen. Seriöse Anbieter räumen stets eine Bedenkzeit ein.

Keine Referenzen und unseriöse Praktiken

Jeder seriöse Online Coach wird seinem Klienten Referenzen nennen können, schließlich sollte dieser über eine gewisse Qualifikation verfügen, damit das Coaching auch wirklich einen Mehrwert schafft. Auch das Vorhandensein einer seriösen Internetseite oder verschiedenen Social Media Kanälen kann Aufschluss über die Echtheit des Angebotes geben. Darüber hinaus geben oftmals auch Google Bewertungen Aufschluss über die Glaubwürdigkeit der einzelnen Anbieter.

 

Darüber hinaus lassen sich unseriöse Coaches schließlich spätestens beim Coaching selber entlarven, denn oftmals handelt es sich hier lediglich um allgemeine Weisheiten, die nicht spezifisch auf den Kunden und dessen Wünsche und Lebenssituation abgestimmt sind. Unseriöse Anbieter versuchen außerdem, sich über dem Klienten zu erheben und diesem etwas einzureden, um noch mehr Profit zu schlagen.

Laut Digital Minds, einem Onlinemagazin rund um die Themen Karriere und Persönlichkeitsentwicklung bedeutet coachen schließlich nicht, jemandem einen Glauben oder eine Meinung einzureden, sondern zu betreuen, zu trainieren und in seinen Zielen was Karriere, Persönlichkeit oder andere Angelegenheiten angeht, näherzubringen und diese nicht zu verändern.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher 1
Kategorien: Verbraucherschutz

Ein Kommentar zu “Abzocken beim Online Coaching aufdecken”

  1. Hans-Peter Müller sagt:

    Leider sind auch die Bewertungen oftmals verfälscht. So haben einige ihr Netzwerk von Klienten, denen sie vieles Kult-mäßig eingeredet haben. Oft bewerten sich hier eine etwas größere Gruppe von Leuten gegenseitig um ihr Business zu promoten. Da gibt es die ein oder anderen unschönen riesengroßen Schneeballsysteme und der ein oder andere Kunde betreut dann auch tatsächlich ein echtes Business und kein Rumgebrabbel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Udo Schmallenberg: Liebe Leute, ihr könnt euch das Spammen hier echt sparen – eure...
  • Udo Schmallenberg: Hallo, das kann ich hier leider nicht beantworten. Das kann eigentlich nur ein...
  • Wolfgang Rutschow: Wenn in der obersten Geschoßdecke eines Bürohauses eine Aussparung von 4 x 4 m...
  • Peter Buschman: Meine Frau ist seit einiger Zeit oft nicht zu Hause und die Erklärungen scheinen...
  • Udo Schmallenberg: Hallo, das hat auch nichts mit Adblue zu tun – es geht um die Vorstufe,...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961