VW-Musterverfahren – Nein zum Vergleich

/ 01.03.2020 / / 312

Dies ist ein nicht mehr aktueller Artikel: Bitte finden Sie HIER aktuellere Informationen.Es wurde mittlerweile ein Vergleich geschlossen.

Sollte es im Musterverfahren der Verbraucherzentralen gegen den Volkswagenkonzern doch noch zu einem Vergleich kommen, dann ist das nicht für alle Teilnehmer lukrativ. Es wäre in zahreichen Fällen besser, den Vergleich nicht anzunehmen und zurück in die Spur für eine Individualklage zu kommen.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Die Möglichkeit dazu bietet  § 611 Abs. 4 ZPO. Demnach kann der Teilnehmer im Musterverfahren entscheiden, ob er den Vergleich annimmt oder nicht. Im Gegensatz zu einem Verfahrensausgang mit einem Urteil bleibt bei einem Vergleich die Wahl.

Die Kooperationsanwälte der IG Dieselskandal empfehlen insbesondere EA189-Besitzern mit noch hochwertigen Autos, diese Möglichkeit im Rahmen eines Vergleiches zu prüfen. Ob man aussteigt oder nicht hängt auch von der Möglichkeit einer Kostenübernahme durch die Rechtsschutzversicherung ab. Wer aussteigen möchte kann dies innerhalb eines Monats nach Zustellung eines vom Gericht genehmigten Vergleiches tun.

Udo Schmallenberg, Moderator der IG Dieselskandal: “Der Vergleich wird sich nicht für alle Teilnehmer geichermaßen lohnen können. In Einzelfällen macht ein Verzicht auf den Vergleich sicher Sinn.”

Hier eine kostenlose Erstberatung in Anspruch nehmen

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Hans Schubert: Habe nun meine Angebot erhalten, Interessantes Konzept aber m.E. liegt der...
  • karl philippi: 10 000 € haben wir angelegt. Scheinbar futsch! Ich habe nach Liechtenstein zur...
  • Anne Schweigmann: Hallo ich habe im Oktober 2020 Unterschrieben und nach 3 Tagen gekündigt und...
  • Udo Schmallenberg: Der EuGH hat da heute Fakten geschaffen und das Thermische Fenster für...
  • Bernhard C. Witolla: Ich klage ebenfalls gegen Daimler wegen des Thermofensters. Meine Klage...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961