Rückruf Mercedes SLK, Baujahre 2015 bis 2017 – Code 5499303

/ 08.01.2020 / / 46

Daimler ist von einem weiteren Rückruf betroffen. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat im Zusammenhang mit unzulässigen Abschalteinrichtungen bei der Abgasreinigung einen verpflichtenden Rückruf für Modelle des Mercedes SLK der Baujahre 2015 bis 2017 angeordnet und am 07.01.2020 unter der Referenz-Nummer 9595 veröffentlicht. Der Code der Rückruf-Aktion lautet 5499303.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Betroffen von dem Rückruf sind Modelle des Mercedes SLK der Baureihe R172 mit dem Motor des Typs OM 651 und der Abgasnorm Euro 6. Nach Angaben der Behörde sind von dem Rückruf weltweit 7088 Fahrzeuge betroffen, davon vermutlich 1016 Fahrzeuge in Deutschland.

Daimler muss bei den Fahrzeugen die unzulässige Abschalteinrichtung bzw. die Funktion, die die Wirksamkeit des Emissionskontrollsystems reduziert, entfernen.

Auf die betroffenen Mercedes-Käufer kommt ein Software-Update mit ungewissen Folgen für den Motor zu. Allerdings besteht auch die Möglichkeit, Schadensersatzansprüche geltend zu machen. Verschiedene Gerichte haben Daimler bereits wegen der Verwendung einer unzulässigen Abschalteinrichtung zu Schadensersatz verurteilt.

Die Rechtsanwälte der IG Dieselskandal bieten Ihnen eine kostenlose Erstberatung zu Ihren rechtlichen Möglichkeiten an.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Sabine Andersen: Gut zu wissen, dass jede Überstunde entlohnt werden muss. In meinem Vertrag...
  • Toni: Gut, dass Sie erwähnen, dass die Schimmelgefahr bei zu wenig Luft gegeben ist. Ich finde...
  • Burkhard Salzmann: Hallo Bernd, die Richtigstellung wird sicher auch noch an andere Audi-Besitzer...
  • Bernd: Das Schreiben von Audi hinsichtlich fehlerhafter Güteerkennung beim AdBlue haben auch...
  • J.A.: Mir hat man vor Tagen telefonisch im Kundenservice dasselbe erzählt. Dann auch eine von...

Schnellkontakt