Guter Rat von Verbraucherschutz bis Abgasskandal

Audi haftet im Abgasskandal auf Schadensersatz beim Porsche Macan – LG Münster 02 O125/19

/ 31.01.2020 / / 204

Die Audi AG muss Schadensersatz bei einem vom Abgasskandal betroffenen Porsche Macan S leisten. Das hat das Landgericht Münster mit Urteil vom 20. Januar 2020 entschieden (Az.: 02 O125/19). „Audi hat zwar nicht das Auto hergestellt, aber den Motor mit den manipulierten Abgaswerten und hat Porsche damit beliefert. Von daher kann sich Audi nicht aus der Verantwortung stehlen“, sagt Rechtsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung, der das Urteil durchgesetzt hat.

weiterlesen

LG Ravensburg legt Widerruf Autokredit dem EuGH vor – 2 O 315/19

/ 30.01.2020 / / 107

Banken werden gejubelt haben, als der BGH den Widerruf von Autokrediten im November 2019 einschränkte und bestimmte Klauseln in Darlehensverträgen für zulässig hielt. „Damit hat der BGH nicht entschieden, dass der Widerruf von Autofinanzierungen grundsätzlich nicht möglich ist. Banken sind auch andere Fehler unterlaufen, die den Widerruf noch Jahre nach Vertragsabschluss ermöglichen“, sagt Rechtsanwalt Dr. Ing Gasser.

weiterlesen

Rückruf VW T5 und T6 des KBA – Code 37L8

/ 16.02.2020 / / 4.121

Unter dem Code 37L8 hat das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) den Rückruf für Modelle des VW T5 und T6 angeordnet und den Rückruf am 24. Januar 2020 veröffentlicht. Grund ist, dass die betroffenen VW-Transporter mit der Abgasnorm Euro 5 mehr Stickoxide als zulässig in die Luft pusten.

weiterlesen

Erfahrungsbericht ALDE-Heizung 3020 nach Gasexplosion

/ 30.01.2020 / / 415

Auf www.aussteigen.talking-text.de berichten wir über unsere Erfahrungen mit der Alde-Heizung 3020, die nach einer Gasexplosion den Gasbetrieb verweigerte und erst nach einigen Wochen und sehr glücklichen Fügungen wieder ans Laufen gebracht werden könnte.

Hier unser Bericht