Betrug in Onlinecasinos – das sind die häufigsten Maschen

/ 09.10.2019 / / 22

Viele Spieler ziehen Onlinecasinos den klassischen Casinos vor. Zum einen ist es möglich gemütlich von zu Hause aus zu spielen. Zum anderen besteht keine Gefahr (nach einem großen Gewinn) auf dem Nachhauseweg ausgeraubt zu werden. Allerdings ist das Spielen in Onlinecasinos nicht ohne Risiko behaftet. Während es durchaus einige seriöse Casinos auf dem Markt gibt, zocken andere ihre Spieler nach allen Regeln der Kunst ab. Dafür nutzen sie die unterschiedlichsten Maschen. Was das für Maschen sind, möchten wir uns gemeinsam mit Ihnen anschauen. Sollten Sie übrigens Opfer eines Betrugs werden, ist es laut den Experten von betrug.casino sinnvoll, jeden Fall zu melden. So kann man nicht nur seinen Mitmenschen helfen, sondern auch etwas verdienen.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Schwierigkeiten bei der Einzahlung

Einige unseriöse Casinos zocken Spieler bereits bei der Einzahlung ab und verlangen hohe Gebühren. Derartige Gebühren sind jedoch alles andere als normal und sollten einen direkt stutzig werden lassen. Bei einem seriösen Casino werden zumindest bei der Einzahlung keinerlei Gebühren fällig. Neben hohen Gebühren ist es auch möglich, dass die Einzahlung gar nicht stattfindet. Das Geld wird einfach direkt abgezockt. Dem Kunden wird gesagt, dass es noch nicht angekommen sei oder es Probleme beim Verbuchen gibt.

Schwierigkeiten bei der Auszahlung

Gerade bei der Auszahlung werden viele Menschen Opfer von Betrug. Meist wird sie ewig hinausgezögert. Entweder kommt das Geld gar nicht oder so spät, dass man noch mal zum Spielen verleitet wird. Manchmal kommt es auch während der Auszahlung zu Drohungen. Manche Casinos werfen dem Spieler Geldwäsche oder vergleichbare Vergehen vor. Viele Spieler lassen sich dadurch abschrecken, weswegen sie die Auszahlung nicht näher verfolgen.

Unrealistische Umsatzbedingungen

Einige Casinos bieten tolle Boni, hohe Gewinnwahrscheinlichkeiten oder hunderte von Freispielen. An sich spricht ja auch nichts dagegen. Zumindest solange die daran gekoppelten Umsatzbedingungen realistisch sind. In einigen Fällen sind sie das jedoch nicht. Der Spieler ist also gar nicht in der Lage die jeweiligen Angebote zu nutzen oder sich das gewonnene Geld auszahlen zu lassen. Da die meisten Spieler nicht einmal auf die Umsatzbedingungen schauen, fallen viele dieser Masche zum Opfer.

Gesperrte Accounts

Theoretisch ist es immer möglich, dass ein Casino den eigenen Account sperrt. Bei seriösen Casinos ist das allerdings höchstens bei Betrug oder vergleichbaren Vergehen der Fall. Unseriöse Casinos hingegen nutzen Account-Sperrungen, um sich vor Auszahlungen zu drücken. Sollte ein Spieler eine große Summe gewinnen, wird einfach kurzerhand sein Account gesperrt. Die Begründungen dafür sind unterschiedlich. Es kommt beispielsweise oft vor, dass dem Nutzer Geldwäsche vorgeworfen wird. In solchen Fällen rechtlich vorzugehen, ist leider schwierig.

Keine gültige Lizenz

Einige Onlinecasinos haben keine gültige Lizenz. Das heißt auch, dass Rechtsansprüche nicht geltend gemacht werden können. Solche Casinos können also nach Lust und Laune betrügen. In der Regel fällt der Betrug erst bei der Auszahlung auf, sodass viele Spieler hohe Summen an Geld investieren. Um solche Fake-Casinos zu vermeiden, ist es sinnvoll sich ausschließlich an europäische Casinos mit staatlicher Lizenz zu halten. Sollte es bei solchen Casinos zu einem Betrug kommen, können rechtliche Schritte eingeleitet werden.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Redaktion: Wer weiß was du da gesehen hast, aber Carsten Maschmayer hat mehrfach öffentlich...
  • CHRISTINE kreutz: ich verstehe nicht, dass die sendung in “höhle der löwen” mit dem...
  • Stephan Huber: Schön, dass es an dieser Stelle weiter geht. Herr Prof. Dr. Pischinger ist auch...
  • Redaktion: Nein, leider nicht. Dieses Instrumentarium gibt es in Deutschland nicht, und ich denke...
  • Michael B.: Meine Erfahrung mit Unternehmen der United Internet sind bei den kostenfreien...