Mercedes GLK 220 CDI Euro 5 – Neuer Verdacht im Abgasskandal

/ 14.04.2019 / / 1.132

Im Mercedes-Abgasskandal soll Daimler auch beim Modell Mercedes GLK 220 CDI mit der Abgasnorm Euro 5 Abgaswerte manipuliert haben. Wie die „Bild am Sonntag“ soll das Kraftfahrt-Bundesamt beim GLK 220 CDI einer bisher unbekannten Betrugssoftware auf der Spur sein, mit der Hilfe der Stickoxid-Ausstoß manipuliert wird.

Hilfe im Abgasskandal

Jetzt Kontakt zur IG Dieselskandal aufnehmen

Die IG Dieselskandal recherchiert im Abgasskandal und trägt die Erfahrungen von über 2000 Mitgliedern zusammen.

info@ig-dieselskandal.de
0800 000 1961

Wie die „BamS“ weiter berichtet sollen etwa 60.000 Fahrzeuge der Baujahre zwischen 2012 und 2015 von dem Verdacht betroffen sein. Dem Bericht zu Folge geht das KBA schon länger einem entsprechenden Verdacht nach, dass Mercedes bei dem Modell eine unzulässige Abschalteinrichtung bei der Abgasreinigung verwendet hat. Die Behörde hat jetzt eine formelles Anhörungsverfahren gegen Daimler eingeleitet.

Sollte sich der Verdacht bestätigen, dass Daimler beim GLK 220 CDI mit der Abgasnorm Euro 5 eine illegale Abschalteinrichtung verwendet hat, wäre eine neue Dimension im Mercedes-Abgasskandal erreicht. Von den bisherigen Rückrufen waren nur Mercedes-Diesel mit der Abgasnorm Euro 6 betroffen.

Für Aufsehen haben aber auch Urteile des Landgerichts Stuttgart gesorgt, dass die von Mercedes verwendeten Thermofenster bei der Abgasreinigung als unzulässige Abschalteinrichtung einstufte und Mercedes zum Schadensersatz verurteilte. Solche Thermofenster hat Mercedes auch bei zahlreichen Euro 5-Dieseln verwendet.

Betroffene Mercedes-Kunden, die im Rat im Abgasskandal suchen, können sich an die Rechtsanwälte der IG Dieselskandal wenden.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (12 Bewertungen, Durchschnitt: 4,17 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Anne Bonny: Alle Arbeitnehmer sollten sich mit dem Arbeitsrecht auskennen. Es ist gut zu wissen,...
  • Redaktion: Wenn man unter anmelden einklagen versteht, dann passt das schon. Es gibt halt keine...
  • Redaktion: Nein, nicht unbedingt. Bei der kenntnisabhängigen Verjährung hat an ja noch 3 Jahre...
  • Jo: Zitat: “Für die kenntnissabhängige Verjährung besteht für „junge“ Autos noch kein...
  • Göbel, RA: Mit der “Anmeldung” (bei wem?) – wie es in dem Beitrag...