Vom Raucher zum Dampfer – die ersten Schritte in die Freiheit

/ 11.02.2019 / / 42

Es gibt viele Gründe, endlich mit dem Rauchen von Filterzigaretten aufzuhören. Schließlich wurde ja bereits mehrmals bewiesen, dass die E-Zigarette gesünder ist. Der Umstieg auf eine E-Zigarette lohnt sich auf jeden Fall. Bevor man anderen stolz erzählen kann, dass man zum Dampfer geworden ist, gibt es einige Dinge, die man beachten sollte.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Die Auswahl der richtigen E-Zigarette

Die eine E-Zigarette gibt es leider nicht. Die E-Zigarette ist beliebt geworden. Daher wird man in Handel auch auf ein ansehnliches Angebot treffen. Wie wichtige Rolle bei der Auswahl spielt, wie viel man vorher schon geraucht hat. Ein typischer Fehler ist es von starken Rauchern, das sie eine zu geringe Nikotinstärke auswählen und anschließend vom Ergebnis der elektrischen Zigarette enttäuscht sind.

Viele Hersteller bieten Startersets für Anfänger an. In diesen Sets sind E-Zigarette und Liquids bereits enthalten. Auf diese Weise ist man für den Anfang gut gerüstet und kann sich langsam ans Dampfen gewöhnen.

Der Umstieg zur E-Zigarette fühlt sich so an wie der Kauf eines neuen Unterhaltungsgerätes mit unbekannten Funktionen. Auch hier muss man sich langsam an das neue Gerät herantasten und die einzelnen Funktionen ausprobieren. Davor braucht man aber keine Angst zu haben. Es ist wichtig, dass der Akku vor der Nutzung immer gut aufgeladen ist. Es gibt nichts Schlimmeres als ein leerer Akku, wenn man endlich mit dem Dampfen anfangen möchte.

Natürlich kann man auch sein Ladekabel mitnehmen oder man besorgt sich eine zweite E-Zigarette. Somit wird man mit einem leeren Akku keine Probleme mehr haben. Weiterhin muss man nie wieder ein Feuerzeug dabei haben. Das einzige was man braucht, ist genügend e-liquids.

Die ersten Tage mit der E-Zigarette

Aus Erfahrung kann man sagen, dass es wesentlich einfacher ist einen Glimmstängel zu vergessen, wenn man in der erste Woche nicht rauchen sollte. Wenn die Kollegen also eine Raucher-Pause machen, so kann es natürlich sehr verlockend sein, zu einer klassischen Zigarette zu greifen. Man wird aber sehr früh merken, dass der Geschmack nicht fehlen wird. Viele Dampfer vermissen den Tabak Geruch einer klassischen Zigarette überhaupt nicht. Sie sind dafür dankbar, dass sie den Rauch nicht mehr riechen müssen.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Margarete Staben: Wir haben am 05,07 bei PAYPAL *Teekontor DE 35314369001 eine Bestellung...
  • Redaktion: Hallo Herr Goebel, das ist hier leider kein juristisches Fachmagazin. Ich trage...
  • Göbel, RA: Gibt es dazu ein Urteil des OLG Stuttgart? Welches Az. hat das Verfahren? Oder gibt es...
  • Stefan Kallenborn: Verwunderlich allerdings ist, dass die Handhabe hierzu von Gericht zu Gericht...
  • Redaktion: Ja, wenn das Ureil rechtskräftig wird gibt der Kläger das Auto zurück und erhält den...