OLG Urteil gegen VW – 18 U 70/18 – Oberlandesgericht Köln sieht vorsätzliche sittenwidrige Schädigung von Volkswagen im Abgasskandal – § 826 BGB

/ 26.01.2019 / / 669

Ein echter Tiefschlag für den VW-Konzern: Bislang hatte man verbraucherfreundliche Urteile zur “vorsätzlichen sittenwidrigen Schädigung” durch zigfache Vergleiche kurz vor der Verkündung eines deutschen Oberlandesgerichtes verhindern können. Das OLG Köln beendete nun die Serie und verurteilte die Volkswagen AG zur Rückabwicklung eines Audi A4 mit EA189-Motor. Der Kläger erhält 17.000 Euro, VW zahlt alle Gerichts- und Anwaltskosten.

Dr. Gerrit Hartung

Jetzt Kontakt zu Dr. Gerrit Hartung aufnehmen

Dr. Gerrit W. Hartung ist Fachanwalt für Strafrecht. Zudem ist er als Anwalt auf den VW-Abgasskandal spezialisiert und Kooperationsanwalt der IG Dieselskandal.

info@pkw-rueckgabe.de
0800 000 1959

Dr. Gerrit W. Hartung, Kooperationsanwalt der IG Dieselskandal und Herausgeber von www.pkw-rueckgabe.de: “Damit gibt es jetzt endlich eine obergerichtlichtliche Entscheidung zur vorsätzlichen sittenwidrigen Schädigung! Das dürfte die Vergleichsbereitschaft der Volkswagen AG in weiteren anstehenden OLG-Entscheidungen extrem erhöhen!” Besonders bemerkenswert am Kölner Urteilsspruch: Die Richter des Oberlandesgerichtes ließen keinen Zweifel an der Vorsätzlichkeit der sittenwidrigen Schädigung. Der Vortrag der VW-Anwälte hätte den Vorwurf nicht mal ansatzweise entkräften können.

Der Tatbestand der sittenwidrigen vorsätzlichen Schädigung gemäß § 826 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) sei voll erfüllt. VW habe der Konzerntochter AUDI den Motor zur weiteren Veräußerung überlassen im konkreten Wissen um die stattgefundenen Manipulationen. Das OLG stellt zum Aktenzeichen 18 U 70/18 fest, dass sich der Konzern das Fehlverhalten seiner Mitarbeiter anrechnen lassen muss.
Mehr über den Dieselskandal hier erfahren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Ein Kommentar zu “OLG Urteil gegen VW – 18 U 70/18 – Oberlandesgericht Köln sieht vorsätzliche sittenwidrige Schädigung von Volkswagen im Abgasskandal – § 826 BGB”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Thomas Scigala: Einigkeit und RECHT und Freiheit. Wenn das Recht nur noch auf dem Papier steht...
  • Redaktion: Wer weiß was du da gesehen hast, aber Carsten Maschmayer hat mehrfach öffentlich...
  • CHRISTINE kreutz: ich verstehe nicht, dass die sendung in “höhle der löwen” mit dem...
  • FMK: Ute Christoff hat schon wieder zugeschlagen, nach so vielen Jahren. Besonders wenn dabei...
  • Stephan Huber: Schön, dass es an dieser Stelle weiter geht. Herr Prof. Dr. Pischinger ist auch...