VW-Skandal: Ansprüche sind noch nicht verjährt

/ 02.01.2019 / / 321

Die Verjährung von Schadensersatzansprüchen betrogener Diesel-Besitzer wird der Volkswagenkonzern wohl auch nach dem 31. Dezember 2018 weiter diskutieren müssen. Viele Verbraucheranwälte wie der Jurist und Kooperationsanwalt der IG Dieselskandal Dr. Gerrit Hartung aus Mönchengladbach sind der Meinungs, dass der Termin zum Anlauf der dreijährigen Verjährungsfrist gar nicht so exakt auf den 31. Dezember 2018 festgelegt werden kann.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

“Das Geständnis von Herrn Winterkorn ist der Auftakt des Dieselskandals, aber ob das wirklich der Moment war, in dem VW-Käufer von den Manipulationen hätten wissen müssen, ist reine Auslegungssache und von weiteren Faktoren abhängig! Viele Betroffene werden sich der Bedeutung vielleicht erst am 1. Januar 2016 bewusst geworden sein. Dann wäre jetzt noch ein Jahr Zeit.” Laut Dr. Hartung könnte man ebensogut den Empfang eines 1,5 Jahre später erhaltenen Rückrufschreibens als Anlauftermin für die Verjährung hernehmen. Vielfach wurden Käufer ja auch beruhigt mit Hinweis auf die Rückrufe. Wertverluste und Updatefolgen stellten sich aber trotzdem ein.

Außerdem: Es gibt viele Anspruchsgegner, für die eine Beteiligung erst später öffentlich wurde. Wer den Verjährungstermin verpasst hat, sollte sich nicht allzugroße Sorgen machen. Zum Einen ist das Tor zur Sammelklage noch bis Ende des Januars weit offen, zum anderen können erfahrene Rechtsanwälte die Verjährung wirksam bestreiten.

Wer Schadensersatzansprüche stellen möchte sollte das nun zeitnah tun, so die Empfehlung der Kooperationsanwälte der IG Dieselskandal. Private Fahrzeugnutzer sollten sich noch in das Register zur Musterklage eintragen.

Das Verjährungsthema ist für private und gewerbliche Nutzung der Fahrzeuge interessant. Dr. Gerrit W. Hartung steht als Ansprechpartner für eine kostenlose Erstberatung gern zur Verfügung.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Abgasskandal Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Udo Schmallenberg: Liebe Leute, ihr könnt euch das Spammen hier echt sparen – eure...
  • Udo Schmallenberg: Hallo, das kann ich hier leider nicht beantworten. Das kann eigentlich nur ein...
  • Wolfgang Rutschow: Wenn in der obersten Geschoßdecke eines Bürohauses eine Aussparung von 4 x 4 m...
  • Peter Buschman: Meine Frau ist seit einiger Zeit oft nicht zu Hause und die Erklärungen scheinen...
  • Udo Schmallenberg: Hallo, das hat auch nichts mit Adblue zu tun – es geht um die Vorstufe,...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961