Welche Aufgaben hat der Verbraucherschutz in Deutschland?

/ 28.11.2018 / / 28

Heute leben die Menschen in einer reinen Konsumgesellschaft. Der Alltag ist darauf ausgerichtet, eine hohe Zahl von Bedürfnissen mithilfe des Konsums zu befriedigen. Die Menschen möchten glücklich sein. Wenn sie am Ende des Monats ihr Gehalt bekommen, so möchten sie sie natürlich etwas leisten. Dies macht die Menschen glücklich. Konsum muss aber nicht unbedingt heißen immer Gegenstände zu kaufen. Konsum kann auch bedeuten einen Urlaub auf einer schönen Insel zu machen, Freizeitaktivitäten nachzugehen oder sich schöne Kleidung zu kaufen. Der Konsum durchdringt also das Leben vieler Menschen.

Hilfe im Abgasskandal

Jetzt Kontakt zur IG Dieselskandal aufnehmen

Die IG Dieselskandal recherchiert im Abgasskandal und trägt die Erfahrungen von über 2000 Mitgliedern zusammen.

info@ig-dieselskandal.de
0800 000 1961

Damit man sich Verbrauchsgüter leisten kann, muss man arbeiten. Hat man mehr Geld, so lassen sich auch mehr Bedürfnisse befriedigen. Zumindest macht dies in der Theorie glücklich. Allerdings kann Konsum auch unglücklich machen. Besonders schlimm ist es, wenn das Produkt nicht hält, was es verspricht oder den Menschen schädigt.

Damit Betrug verhindert werden kann und der Konsument geschützt wird, gibt es das Verbraucherrecht.

Was ist genau Verbraucherschutz?

Das Ziel des Verbraucherschutzes ist es das Ungleichgewicht zwischen unterschiedlichen Parteien zu mindern. Der Verbraucher soll eine rationale Entscheidung treffen. Darüber hinaus soll der Verbraucherschutz vor Ausbeutung und Betrug schützen.

Der Verbraucherschutz ist leider ein bisschen kompliziert. Denn in Deutschland gibt es nicht das eine Verbraucherschutzgesetz. Dies liegt vor allem daran, dass dieses Thema auf eine Vielzahl von Lebensbereichen zutrifft.

Somit wird der Verbraucherschutz vielmehr durch mehrere Gesetze realisiert. Die Regelungen findet man im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB), im Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB), in der Insolvenzordnung und im Wettbewerbsrecht.

Die Verbraucherschutzgesetze des BGB regeln die unterschiedlichsten Sachverhalte zu folgenden Themen:

  • Widerrufsrecht
  • Ferienwohnrecht
  • Wohnraummietrecht
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen
  • Unbestellte Leistungen

Verbraucherberatung

Eine Verbraucherberatung kann beim Rechtsanwalt in Osnabrück Dr. Tenfelde in Anspruch genommen werden. Der Rechtsanwalt steht bei ganz spezifischen oder komplexen Fällen zur Verfügung. Darüber hinaus kann man aber auch die Verbraucherzentrale aufsuchen. Die Verbraucherzentrale ist eine politisch agierende Dachorganisation. Sie hat das Ziel den Verbraucher in Konsumfragen zu informieren, zu schützen und zu beraten. Dabei ist das Beratungs- und Aktionsfeld der Verbraucherzentralen sehr umfangreich. Es stehen dort nicht nur Themen wie Kaufrecht, Kreditrecht und Reiserecht im Vordergrund. Auch Themen wie Versicherungsrecht, Patientenrecht und Ernährung werden dort bearbeitet.

Beratung im Internet

Darüber hinaus kann man sich im Internet beraten lassen. Der Konsument kann sich dort transparente Informationen zu Konsumgütern und Dienstleistungen beschaffen. Des Weiteren helfen aber auch Vergleichsportale zu den verschiedensten Produkten weiter. Neben der reinen Kaufberatung kann der Verbraucher aber auch aktiv gegen Verstöße vorgehen. So gibt es die Möglichkeit bei der Schlichtungsstelle Energie einen Schlichtungsantrag zu stellen. Das gleiche gilt für den öffentlichen Personenverkehr. Selbst beim Mieterbund kann ein solches Angebot genutzt werden.

Verbrauchertipps

Den aufgeklärten Verbraucher gibt es leider nicht. Vielmehr kauft der Verbraucher seine Konsumgüter vielmehr aus Laune. Sollte aber eine größere Anschaffung gemacht werden, so wird in der Regel richtig recherchiert. Wichtig sind neben den Produkttests Labels und Produktbewertungen. Bei elektronischen Geräten konzentriert sich der Verbraucherschutz auf bestimmte Labels. Das EU-Energielabel gibt dem Kunden zusätzliche Informationen, welche ihm bei seiner Kaufentscheidung helfen werden. Daneben gibt es weitere Labels:

  • Blaue Engel
  • EU-Bio-Siegel
  • Fairtrade
  • EU-Ecolabel
  • Stiftung Warentest Testergebnisse
Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Redaktion: Der Text muss individuell sein, daher bist du mit einer Vorlage nicht gut beraten....
  • Herbert Estermann: Gibt es eine Vorlage oder Textbeispiele was man im Textfeld unter Punkt IV....
  • Redaktion: Hallo Dieter, wie kann ich dir helfen? Bitte Mail an info@ig-dieselskandal.de LG usch
  • dieter: ich besitze einen audi q3 2 lieter diesel
  • Alexander Hammer: #Klarmobil #audiotheka Ich habe nach (zugegeben zeitverzögerter) Prüfung meiner...