Nachrüstungen für alte Diesel

Einigung über Nachrüstung älterer Diesel wieder vertagt

/ 24.09.2018 / / 203

Im Streit um die Nachrüstung älterer Diesel Fahrzeuge ist es auch beim zweiten Diesel-Gipfel im Kanzleramt zu keiner Entscheidung darüber kommen, ob es Subventionen zur Nachrüstung von Diesel-Modellen der Schadstoffklasse 5 geben wird und wer die Zeche bezahlt. Etwas überraschend kam es zu keinerlei Ergebnis.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Bundeskanzlerin Merkel will durch groß angelegte Nachrüstung älterer Diesel erreichen, dass diese nicht von den im kommenden Jahr drohenden Fahrverboten z.B. in Frankfurt betroffen sind. So könnten Modelle aller Hersteller mit einem SCR-Katalysator nachgerüstet werden. Die AdBlue-Technologie scheint derzeit die einzige Möglicheit zu sein, Euro-5-Diesel auf das Niveau der Schadstoffklasse 6 zu heben. Technik-Experten befürchten aber, dass die Einhaltung der von der EU geforderten Grenzwerte von Stickoxid mit der SCR-Technik nicht zu erreichen ist.

Allerdings: Vor den Problemen hatte erst am Morgen der Entscheidung Porsche kapituliert und den kompletten Rückzug aus der Diesel-Technologie angekündigt. VW hatte für sich und seine Töchter bereits einen Tag zuvor verlautbaren lassen, dass es mit dem Konzern keine offizielle Nachrüstung geben werde. Man wolle weder die Hardware liefern, noch für verbaute Hardware die Gewährleistung übernehmen.

Verkehrsminister Scheuer hatte sich in der Frage immer bedeckt gegeben und gehörte bislang zu den größten Kritikern allgemeiner Nachrüstungen für ältere Diesel.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Abgasskandal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Udo Schmallenberg: Da haben Sie recht – allerdings löscht anwalt.de keine Bewertung, wenn...
  • Udo Schmallenberg: Hier finden Sie alle Informationen https://www.verbraucherschu...
  • Annette Kreikmann: Mein Bruder hat sich Anfang März in St. Anton mit Corona infiziert. Er wohnte...
  • Frank: Ich sehe “anwalt.de” sehr kritisch, negative Bewertungen werden hier...
  • Udo Schmallenberg: Liebe Leute, ihr könnt euch das Spammen hier echt sparen – eure...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961