Die verbraucherschutz.tv-Prozesskostenfinanzierung

/ 24.09.2018 / / 72

verbraucherschutz.tv bietet in einer zeitlich begrenzten Aktion 150 Eigentümern von Schummel-Dieseln eine vollständige Übernahme des Prozesskostenrisikos an. Wir übernehmen alle Kosten, lediglich im Erfolgsfall leiten wir eine Gebühr in Höhe von maximal 20 % des von VW an unseren Anwalt ausgezahlten Betrages an unseren Prozesskostenfinanzierer weiter.

Hilfe im Abgasskandal

Jetzt Kontakt zur IG Dieselskandal aufnehmen

Die IG Dieselskandal recherchiert im Abgasskandal und trägt die Erfahrungen von über 2000 Mitgliedern zusammen.

info@ig-dieselskandal.de
0800 000 1961

Hier ein Rechenbeispiel

Passat Variant
– 95.000 Kilometer Laufleistung
– Baujahr 2012
– Neupreis 32.000 Euro

Bei einem erfolgreichen Verfahren erhält der Kläger 32.000 Euro abzüglich des sogenannten Wertersatzes, den VW aktuell noch in einer Vielzahl von Fällen durchsetzen kann. Der Auszahlungebetrag läge dann bei etwa 25.000 Euro, davon erhält der Prozesskostenfinanzierer 5000 Euro. Beim Kläger landen 20.000 Euro.

Der Wiederverkaufswert des Autos liegt bei unter 14.000 Euro. Der Kläger hat also 5000 Euro gewonnen ohne jegliches Risiko. Geht die Klage verloren, entstehen Ihnen keinerlei Kosten.

Sie möchten sich um eine der 150 Prozesskostenfinanzierungen bewerben?

– Sie fahren einen VW TDI mit Baujahr zwischen 2008 und 2014?
– Ihr Auto wurde vom Kraftfahrtbundesamt zurückgerufen?
– Sie haben das Auto vor September 2015 neu oder gebraucht gekauft?
– Sie sind noch heute Eigentümer des Autos?

Dann sind Sie herzlich eingeladen.

Schicken Sie uns die Kopie des Fahrzeugscheins, des Kaufvertrags und des Rückrufschreibens an info@verbraucherschutz.tv

Wir rechnen Ihren Anspruch durch und machen Ihnen ein Angebot.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Abgasskandal
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Anne Bonny: Alle Arbeitnehmer sollten sich mit dem Arbeitsrecht auskennen. Es ist gut zu wissen,...
  • Redaktion: Wenn man unter anmelden einklagen versteht, dann passt das schon. Es gibt halt keine...
  • Redaktion: Nein, nicht unbedingt. Bei der kenntnisabhängigen Verjährung hat an ja noch 3 Jahre...
  • Jo: Zitat: “Für die kenntnissabhängige Verjährung besteht für „junge“ Autos noch kein...
  • Göbel, RA: Mit der “Anmeldung” (bei wem?) – wie es in dem Beitrag...