Verjährung Dieselskandal / Abgasskandal

/ 27.08.2018 / / 99

In rund 2,6 Millionen Autos wurde von der Konzern-Mutter zwischen 2008 und 2014 der unverwüstlichen Erfolgsmotor EA189 allein in Deutschland für die eigene Marke „VW“ und in Modellen der Schwestern Seat, Skoda und Audi verbaut.Aber: Die Erfolgsgeschichte des “TDI” hat einen Haken! am 18. September 2015 musste VW-Chef Winterkorn zugeben, dass in allen verwendeten Motoren eine nicht der Zulassungsgenehmigung entsprechende Veränderung der Abgasverarbeitung – eine sogenannte „Defeat Divice“ – installiert worden war.

Hilfe im Abgasskandal

Jetzt Kontakt zur IG Dieselskandal aufnehmen

Die IG Dieselskandal recherchiert im Abgasskandal und trägt die Erfahrungen von über 2000 Mitgliedern zusammen.

info@ig-dieselskandal.de
0800 000 1961

In der Folge kam es zu umfangreichen Rückrufaktionen, um durch Teiletausch und Software-Updates die Einhaltung von Stickoxid-Grenzwerten erreichen zu können. Die „Beichte“ Winterkorns ist jetzt drei Jahre her und glaubt man der Fachpresse, dann haben bislang nicht mal 30.000 PKW-Besitzer auf Rückgabe Ihres Fahrzeugs erfolgreich geklagt.

Viel Zeit bleibt den restlichen Millionen nun nicht mehr, denn nach Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfrist ist das Geltendmachen von Ansprüchen nach dem 31. Dezember 2018 nicht mehr möglich.

Wer kann überhaupt noch klagen? Autos, die nicht mehr im Verkehr sind nach Totalschaden, Diebstahl etc. fallen heraus, ebenso können Autobesitzer, die nach dem Winterkorn-Geständnis ein EA189-Fahrzeug gekauft haben nur noch unter bestimmten Umständen klagen.

Es bleibt die Gruppe derer, die vor dem 18. September 2015 einen 4-Zylinder-TDI gekauft haben – gebraucht oder neu – und diesen heute noch fahren. Das gilt insbesondere für die Massemodelle Golf, Passat, Touran, Tiguan, A6, A4, A3 und Oktavia.

Rechtsanwalt Dr. Gerrit Hartung: „Die Erfolgsaussichten sind besser denn je und auch wenn es vielen Autobesitzern unvorstellbar erscheint: Der Kaufpreis wird zurückerstattet und selbst, wenn eine Nutzungsentschädigung gezahlt werden muss, ist das Ergebnis allemal lukrativer als der Verkauf eines Diesels auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Die meisten Landgerichte Deutschlands erkennen den deutlichen Sachmangel und urteilen zugunsten der Autobesitzer.”

Der Jurist aus Mönchengladbach steht für eine kostenlose Erstberatung zur Verfügung. Unter www.pkw-rueckgabe.de können Sie mehr erfahren

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Abgasskandal
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Frank Hungerecker: Ich bin heute in so eine Fälle getappt mit dem Schlüssel Dienst. Was kann ich...
  • Redaktion: Die Regeln stehen noch nicht fest aber ich denke, dass das nicht rückwirkend geht. Lg...
  • Marius Krehan: Ich habe schon einmal Ärger mit VW bezüglich eines defekten Motors gehabt t5 180...
  • Jonas: Hallo Wir haben im April 2018 einen Neuwagen bestellt. Auslieferung ist für November...
  • Romana: Ich habe das Problem mit der T&E Net Services GmbH, hinterlegt war paypal als...