Volkswagen Verfassungsklage abgelehnt: VW-Unterlagen dürfen ausgewertet werden

/ 06.07.2018 / / 42

Seit Mitte 2017 warten wichtige Dokumente, deren Auswertung der Wahrheitsfindung im Dieselskandal dienen könnten, auf eine entsprechende Auswertung.

Dr. Gerrit Hartung

Jetzt Kontakt zu Dr. Gerrit Hartung aufnehmen

Dr. Gerrit W. Hartung ist Fachanwalt für Strafrecht. Zudem ist er als Anwalt auf den VW-Abgasskandal spezialisiert und Kooperationsanwalt der IG Dieselskandal.

info@pkw-rueckgabe.de
0800 000 1959

Die Münchner Staatsanwaltschaft hatte bei einer Durchsuchung des Münchener Büros der Anwaltskanzlei Jones Day wichtige Unterlagen beschlagnahmt. Der Volkswagenkonzern hatte sich gegen diese Beschlagnahme und die Auswertung der Unterlagen mit allen juristischen Mitteln zur Wehr gesetzt – und erreichte nun das Ende dieses Weges.

Als höchste anrufbare Instanz hat nun auch das Bundeverfassungsgericht „Grünes Licht“ für die anstehende Auswertung dieser Akten gegeben.

Rechtsanwalt Dr. Hartung: „Das wird ein halbes Jahr vor Ablauf der Frist zur Anmeldung von Schadensersatzansprüchen Bewegung in die Verfahren bringen, denn die Unterlagen werden entsprechend brisant sein, sonst hätte VW nicht versucht, die Veröffentlichung mit allen Mitteln zu verhindern.“

Rechtsanwälte wie der Mönchengladbacher Herausgeber des Portals www.pkw-ruecknahme.de werden nun zeitnah Akteneinsicht beantragen.

Selbst wenn das nicht möglich sein sollte, werden die neuen Erkenntnisse Bewegung bringen, da die neuen Unterlagen nun von der ermittelnden Staatsanwaltschaft und vom Kraftfahrtbundesamt ausgewertet und im Verfahren auch veröffentlicht werden dürfen.

Die Klage war in Karlsruhe abgewiesen worden, weil eine Auswertung ein faires Verfahren gegen VW nicht beeinflusse und die Kanzlei selbst keine Beschwerdebefugnis besitze.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Abgasskandal
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Durchschnitt: 3,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Anne Bonny: Alle Arbeitnehmer sollten sich mit dem Arbeitsrecht auskennen. Es ist gut zu wissen,...
  • Redaktion: Wenn man unter anmelden einklagen versteht, dann passt das schon. Es gibt halt keine...
  • Redaktion: Nein, nicht unbedingt. Bei der kenntnisabhängigen Verjährung hat an ja noch 3 Jahre...
  • Jo: Zitat: “Für die kenntnissabhängige Verjährung besteht für „junge“ Autos noch kein...
  • Göbel, RA: Mit der “Anmeldung” (bei wem?) – wie es in dem Beitrag...