Mercedes Abgasskandal Das Treffen im Verkehrsministerium stand für Daimler nicht unter einem guten Stern - Der Mercedes Abgasskandal ist offiziell eröffnet.

GLC 250d vom Abgasskandal betroffen?

/ 27.06.2018 / / 1.092

In einem aktuellen von Rechtsanwalt Dr. Hartung geführten Verfahren gegen einen Mercedes-Händler hat das Landgericht Heidelberg hat zum Aktenzeichen 2 O 295/17 einen Beweisbeschluss erlassen und den Einsatz eines unabhängigen Gutachters gefordert. Es geht um einen Mercedes SUV GLC 250 d 4M. Das Modell ist nicht wie der kleine Bruder GLC 250d „offiziell“ vom Abgasskandal betroffen.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Dr. Hartung, Rechtsanwalt aus Mönchengladbach: „Es hat sich uns bislang nicht erschlossen, warum das KBA nur sporadisch einige Modelle zurückruft, obwohl klar ist, dass in Fahrzeugen mit einem OM651-Motor ein wirksames ‚Thermisches Fenster‘ für die Abschaltung der Abgassysteme bei hohen Temperaturen sorgt. Wir gehen fest davon aus, dass dieser GLC vom Abgasskandal betroffen ist, obwohl die Rückrufaktionen nicht vom KBA angeordnet wurden!“

Der beklagte Händler hatte sich auf die nicht festgestellte Mangelhaftigkeit berufen.

Das Gericht folgte der Argumentation von Rechtsanwalt Dr. Hartung, dass durch eine Abschaltung des ‚Thermischen Fensters‘ und damit einer Deaktivierung des Bauteileschutzes vor Überhitzung Lebensdauer und Fehlerhaftigkeit der Betroffenen Nachteile zu Lasten des Autobesitzers beeinflusst werden.

Dr. Hartung: „Im Fall Mercedes kann durch Updates nur der eine gegen einen anderen Mangel ausgetauscht werden – das Fahrzeug bleibt in jedem Fall mangelhaft!“

Im weiteren Verfahren wird nun durch die Einholung eines schriftlichen Sachverständigengutachtens auch geklärt, mit welchen Emissionswerten der streitgegenständliche Mercedes unterwegs ist und ob diese die erforderlichen Grenzwerte die Vorgaben der M1-Zulassungsgenehmigung überschreiten.

Im Verfahren bedeutet ein Beweisbeschluss, dass der Ausgang quasi vollends in die Verantwortung des Gutachters gelegt wird: „Beweist das Gutachten überhöhte Werte und Manipulationen, dann geht das Auto zwangsläufig an den Händler zurück!“

Dr. Gerrit Hartung ist Fachanwalt für Strafrecht und als Kooperationsanwalt der IG Dieselskandal Ansprechpartner für betroffene Fahrzeugbesitzer. Er steht für eine kostenlose Erstberatung zur Verfügung.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher 1
Kategorien: Abgasskandal Schlagwörter: /

Ein Kommentar zu “GLC 250d vom Abgasskandal betroffen?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Udo Schmallenberg: Brieffreundschaften mit AUDI funmktionieren leider nicht. Da nutzen nur Klagen...
  • Michael: Moin Bernd Q7 aus 04-2017 . Mein Anwalt tut sich momentan schwer . Seine Meinung ist,...
  • Lissi: Habe bei Google einfach besagte Nummer eingegeben (35314369001) und siehe da … Wenn...
  • Birgitt: Also auch mir ist es nun passiert. Ich habe für drei Jahre diesen unkündbaren Vertrag...
  • Udo Schmallenberg: Klagen auf Unterlassung, strafbewehrt mit 100.000 Euro – wenn...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961