Risiko Sammelklage Abgasskandal

Risiko Sammelklage Abgasskandal

/ 17.03.2018 / / 1.063

Das Thema ” Risiko Sammelklage Abgasskandal ” befasst aktuelle betroffene Autobesitzer und Politiker gleichermaßen. Das Handelsblatt bringt es auf den Punkt. Zwar will die neue Bundesregierung das neue Musterverfahrensgesetz zur Ermöglichung von Sammelklagen im Abgasskandal noch zum 1. November 2018 einführen, aber ob das gelingt oder ob daraus nicht unter Umständen eine gigantische Verjährungsfalle wird, ist aktuell noch völlig unklar. Fakt ist: Nur eine Klage bis zum 31. Dezember 2018 setzt die Verjährung von Ansprüchen von EA189-Betroffenen gegenüber Volkswagen aus. Die Verjährung endet nämlich zum Jahresende drei Jahre nachdem im September 2015 der Vorstand des VW-Konzerns offiziell eine aktive Beteiligung im Abgasskandal zugegeben hatte. Heißt: Besitzer von AUDI, VW, Skoda oder Seat, die diesen Termin verpassen und weder selbst gerichtlich Forderungen anmelden oder sich einer zeitnah verjährungshemmend wirkenden Sammelklage anschließen, verlieren auf alle Zeiten den Anspruch an den Volkswagenkonzern.

Hilfe im Abgasskandal

Jetzt Kontakt zur IG Dieselskandal aufnehmen

Die IG Dieselskandal recherchiert im Abgasskandal und trägt die Erfahrungen von über 2000 Mitgliedern zusammen.

info@verbraucherschutz.tv
0800 000 1961

Rechtsanwalt Torsten Schutte ist Kooperationsanwalt der IG Dieselskandal und hat HIER die Thematik gut zusammengefasst: “Verjährt über das Warten auf die Sammelklage ein Anspruch, dann können betroffene Audi-, VW-, Seat- oder Skoda-Besitzer den Volkswagenkonzern nicht mehr belangen.” Dabei stehen die Chancen derzeit recht gut, das Auto gegen Erstattung des Neupreises zurückgeben zu können, da immer mehr Landgerichte verbraucherfreundlich entscheiden und sich VW erfahrungsgemäß sowieso in der 2. Instanz vergleicht. Schutte: “Auch ohne dass sich Kläger eine Nutzungsentschädigung anrechnen lassen müssen!”

Das Ergebnis der Musterklage muss auch nicht zwingend im Rahmen des heute möglichen Potentials einer individuellen Klage gegen VW ausfallen. Laut Schutte ist es durchaus denkbar, dass sich die Parteien auf einen Vergleich einigen, der unter den ansonsten recht einfach durchzustehenden Erstattungen liegen würde. Eine Vorgehen dagegen wäre nicht möglich. Heißt: Einigen sich die Verfahrensgegner im Musterverfahren auf einen fixen Schadensersatzanspruch, dann liegt dieser garantiert unter dem jetzt recht risikofrei durchsetzbaren Neuwert des Fahrzeugs.

Wie funktioniert die Musterklage im Abgasskandal?

Wahrscheinlich wird die Verbraucherzentrale den Part des Klägers übernehmen. Betroffene Autobesitzer können sich in ein Register eintragen lassen für eine geringe Einschreibgebühr. Der Ausgang des Verfahrens ist dann für alle registrierten Einzelfälle verbindlich.

Die vielen Unklarheiten machen das Hoffen auf die Sammelklage derzeit nicht zu einer echten Option. Es ist völlig offen, ob jeder Hersteller für sich verklagt wird und wie es aussieht, falls Autobesitzer noch Gewährleistungsansprüche gegenüber dem Händler haben.

Mitglieder der IG Dieselskandal werden zeitnah über die Entwicklung der Sammelklage Abgasskandal informiert.

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: 8 Kommentare
Kategorien: Abgasskandal / Verbraucherschutz Schlagwörter: /
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

8 Kommentare zu “Risiko Sammelklage Abgasskandal”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • wendler: das wird wohl nicht die einzige UDI-Biogasanlage bleiben die insolvent wird – mE...
  • Ralf: Alles schön und gut – ABER: HP verweigert grade akut die Garantie für einen Officejet...
  • U. Flüs: Kann die Aussage des Artikels so nicht bestätigen. Ich war sehr zufrieden mit der Hilfe...
  • F. Dorn: “Laut Vodafone wird die entsprechende Klausel seit 4 Jahren nicht mehr verwendet....
  • F. Dorn: Vodafone GmbH Düsseldorf droht auch aktuell mit SCHUFA usw. entgegen bestehendem...