Reisswolf – eine sprechende Marke nimmt Abschied

/ 21.12.2017 / / 512

Notwendiges und ärgerliches Übel oder Chance? Die Marke Reisswolf stand und steht in Deutschland für den Marktführer in Sachen Aktenvernichtung. Das Unternehmen wagt aus gutem Grund die Neufirmierung unter „Documentus“ mit neuem Logo und moderner Corporate Identity. Nicht nur weil der alte Name nicht mehr gefällt oder in neuen Konzeptionen stört sondern auch weil die Marke „Reisswolf“ nicht dem uns allen unter diesem Namen bekannten Unternehmen gehörte.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Lizenzverträge liefen aus und scheinbar kam es zu keiner akzeptablen Einigung mit dem Lizenzgeber. Nach Angaben des Geschäftsführers ist das Unternehmen längst über die analoge Welt des Reisswolfs hinaus- und in die digitale Datenschutzorganisation mit datenschutzkonformer Aktenvernichtung hineingewachsen.

Experten meinen: „Reisswolf ist ein wunderbares Beispiel für eine sprechende Marke. Jeder hat eine Vorstellung, welche Leistungen „Reisswolf“ anbietet. Dieser Vorteil der Marke ist gleichzeitig ihr größter Nachteil. Reisswolf impliziert tatsächlich ein Leistungsangebot ausschließlich im analogen Bereich. Vor diesem Hintergrund ist der Namenswechsel sinnvoll und nachvollziehbar. An diesem Beispiel kann man jedoch auch erkennen, dass Lizenznehmer unwägbaren Risiken ausgesetzt sind, wenn sie bei der Nutzung von Marken vom Wohl und Wehe des Markeninhaber abhängig sind. Der Markeninhaber könnte vorliegend in die Röhre schauen. Er hatte sicherlich einen exquisiten Lizenznehmer der nun eigene Wege geht.“

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • karl philippi: 10 000 € haben wir angelegt. Scheinbar futsch! Ich habe nach Liechtenstein zur...
  • Anne Schweigmann: Hallo ich habe im Oktober 2020 Unterschrieben und nach 3 Tagen gekündigt und...
  • Udo Schmallenberg: Der EuGH hat da heute Fakten geschaffen und das Thermische Fenster für...
  • Bernhard C. Witolla: Ich klage ebenfalls gegen Daimler wegen des Thermofensters. Meine Klage...
  • Udo Schmallenberg: Bitte Mail an e.birkmann@bruellmann.de schicken wegen einer kostenlosen...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961