Kontaktlinsen aus dem Internet Kontaktlinsen aus dem Internet

Kontaktlinsen aus dem Internet: Worauf Sie beim Kauf achten sollten

/ 27.09.2017 / / 19

Es ist so einfach: Mit ein paar Klicks liegen die Kontaktlinsen im Einkaufskorb, noch schnell bezahlen und schon wird das Produkt nach Hause geliefert. Doch welche Kontaktlinsen können überhaupt erworben werden? Lohnt sich Onlineshopping hier wirklich? Und worauf sollten Verbraucher achten? All das erläutert dieser Beitrag.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Die Qual der Wahl

Wer online einkauft, hat die Wahl zwischen namhaften Herstellern von Kontaktlinsen und unbekannten Marken. Sie unterscheiden sich nicht nur im Preis, sondern auch in der Qualität. Generell sind Tages-, Wochen- und Monatslinsen verfügbar. Dabei handelt es sich um weiche Linsen. Die harten Linsen lassen sich dagegen für sechs Monate bis zu einem Jahr tragen. Außerdem gibt es farbige Linsen, Modelle mit UV-Schutz sowie mit spezieller Sauerstoffdurchlässigkeit. Hinzu kommen Unterscheidungen nach Dioptrien-Werten, Durchmesser, Zylinder, Achsen usw. Wie können Verbraucher wissen, welches Produkt das richtige ist?

Die Augen – ein sensibles Organ

Das Sehvermögen gehört zu den wichtigsten Sinnesorganen des Menschen. Es ermöglicht die Orientierung im Raum. Die Augen nehmen wahr, wie ein Objekt beschaffen ist und in welchen Farben es erstrahlt. Wer diesen Sinn verloren hat, muss viele Einschränkungen hinnehmen. Deshalb ist es umso wichtiger, bei Kontaktlinsen auf hohe Qualität zu achten, denn sie liegen direkt auf der sensiblen Hornhaut des Augapfels auf. Produkte aus minderwertigem Material können zu allergischen Reaktionen, irreparablen Hornhautschäden oder sogar Hornhautgeschwüren führen. Um dies zu vermeiden, sollte die Anpassung der Kontaktlinsen beim Augenarzt oder Optiker erfolgen. Anschließend können Verbraucher die identischen Produkte online erwerben, um so die Kontaktlinsen-Kosten zu senken.

Anpassung der Kontaktlinsen durch Fachleute

Die Brille wird beim Optiker auf die individuellen Bedürfnisse des Trägers angepasst. Mit der Kontaktlinse verhält es sich ebenso. Wer noch nie Linsen getragen hat, sollte zunächst einen Experten aufsuchen. Der Augenarzt oder Optiker untersucht die Augen eingehend und nimmt die notwendigen Abmessungen vor, denn die Werte einer Brille lassen sich nicht eins zu eins auf Kontaktlinsen übertragen. Anschließend empfiehlt er das geeignete Material, legt Passform und Stärke fest. Er informiert zudem über die korrekte Handhabung und Reinigung. Die Person trägt dann die ausgewählten Kontaktlinsen für einige Stunden Probe. Erst wenn diese Schritte erfolgreich vollzogen sind und Verbraucher ein für sie passendes und hochwertiges Produkt gefunden haben, können sie auf den Onlinekauf für Kontaktlinsen zurückgreifen.

Bild: ©istock.com/VladimirFLoyd

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Club Joker: ärgerlich… habe Liefertermin für mein T6-Wohnmobil zum 1. April und bin jetzt...
  • andreas stecker: Das ist toll, dass Leute im Mittelalter solche Sachen nutzten. Jetzt nutzen wir...
  • Claudia Bastigkeit: Hallo! Ja, dass alles nur Betrug ist, aber sie auch einen Betrugsanwalt...
  • Anja: Die nette Dame heißt übrigens Andrea W. und wohnt in 54293 Trier. Dort ist sie aber nur bei...
  • Peter: Was heißtn hier andere? Die Autobauer zocken ganz Deutschland ab.