Elbfonds Direkt Invest Polen 3

/ 22.11.2017 / / 339

Die Elbtreuhand Martius GmbH darf einem Kommanditisten einer Fondsgesellschaft ( Elbfonds Direkt Invest Polen 3 ) nicht die Herausgabe der Namen und Adressen der anderen Anleger verweigern. Das hat das Amtsgericht Hamburg-Blankenese am 15. März 2017 entschieden.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Die Klägerin, vertreten von BRÜLLMANN Rechtsanwälte, hatte sich an dem Elbfonds Direkt Invest Polen 3 beteiligt. Wie bei anderen Elbfonds auch, entwickelte sich die Fondsgesellschaft nicht wie von den Anlegern erhofft. Die Anlegerin verlangte nun von der Elbtreuhand Martius GmbH als treuhänderischer Kommanditistin Auskunft über die Mitgesellschafter, um angesichts der Schieflage der Fondsgesellschaft Kontakt zu diesen aufnehmen zu können.

Anleger haben Anspruch auf Auskünfte

„Wie zu erwarten war, verweigerte die Treuhänderin die Auskünfte. Doch das Gericht spielte dabei nicht mit. Unsere Mandantin hat einen Anspruch auf die Auskünfte“, erklärt Rechtsanwalt Frederick Gisevius. Das Gericht betonte, dass die Klägerin, wie jeder andere Gesellschafter auch, grundsätzlich einen Anspruch auf Kenntnis seiner Mitgesellschafter habe, nicht zuletzt, um sich mit ihnen abzustimmen. Dieses Recht könne weder durch Regelungen im Gesellschaftsvertrag oder im Treuhandvertrag und schon gar nicht durch einen Gesellschafterbeschluss ausgeschlossen werden, stellte das Gericht klar.

„Die Elbtreuhand Martius GmbH ist zwar in Berufung gegangen, hat aber die Frist zur Begründung verstreichen lassen. Daher hat das Landgericht Hamburg bereits signalisiert, die Berufung als unzulässig abzuweisen“, erklärt Rechtsanwalt Gisevius.

Die Kanzlei BRÜLLMANN Rechtsanwälte gründet nun eine kostenlose Interessengemeinschaft für geschädigte Anleger des Elbfonds Direkt Invest Polen 3. Ziel ist es, die Interessen der Anleger zu bündeln und effektiv durchsetzen zu können. So kommt beispielsweise die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen gegen die vermittelnde Bank wegen fehlerhafter Anlageberatung in Betracht.

Die Kanzlei BRÜLLMANN bietet Ihnen eine kostenlose Ersteinschätzung Ihrer Möglichkeiten rund um das finanzielle Engagement Elbfonds Direkt Invest Polen 3. Sprechen Sie uns an.

Mehr Informationen: https://www.bruellmann.de/faelle/elbfonds-direkt-invest-polen/

BRÜLLMANN Rechtsanwälte
Rotebühlplatz 1
70178 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0 711 – 520 888 0
Fax: 0 711 – 520 888 22

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • karl philippi: 10 000 € haben wir angelegt. Scheinbar futsch! Ich habe nach Liechtenstein zur...
  • Anne Schweigmann: Hallo ich habe im Oktober 2020 Unterschrieben und nach 3 Tagen gekündigt und...
  • Udo Schmallenberg: Der EuGH hat da heute Fakten geschaffen und das Thermische Fenster für...
  • Bernhard C. Witolla: Ich klage ebenfalls gegen Daimler wegen des Thermofensters. Meine Klage...
  • Udo Schmallenberg: Bitte Mail an e.birkmann@bruellmann.de schicken wegen einer kostenlosen...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961