So arbeiten seriöse Schlüsseldienste

/ 30.06.2017 / / 380

Es ist schneller passiert als man denkt: Ein kurzer Plausch mit den Nachbarn, nur schnell den Müll rausgebracht oder etwas aus dem Auto geholt, ein Windzug und rums – fällt die Tür hinter einem ins Schloss. Der Schlüssel liegt natürlich in der Wohnung. Wer nicht das Glück hat, einen Schlüssel beim Nachbarn hinterlegt zu haben, steht vor einem echten Problem und hat sich ausgeschlossen. In solchen Situationen hilft ein seriöser Schlüsseldienst. Die Betonung liegt dabei auf seriös.

Denn natürlich möchte man nicht jeden an seine Wohnungstür lassen und auch nicht mit völlig überhöhten Preisen abgezockt werden. Leider wird die Notsituation aber immer wieder ausgenutzt.

Natürlich stellt sich die Frage, woran ein seriöser Schlüsseldienst zu erkennen ist. Bei der Recherche können Internet und Telefonbuch behilflich sein. Sicher gibt es nette Nachbarn oder Freunde, die hier aushelfen können.

Nicht den erstbesten Schlüsseldienst auswählen
Bei der Recherche sollten Sie genau hinschauen und nicht gleich den erstbesten Schlüsseldienst wählen, nur weil er beispielsweise im Telefonbuch ganz oben steht. Auch Bewertungen im Internet sollten immer mit Vorsicht genossen werden, die können auch „frisiert“ sein. Wichtig ist es darauf zu achten, dass der Schlüsseldienst mit vollständiger Anschrift und Telefonnummer zu finden ist. Das kann auch unnötig hohe Anfahrtskosten vermeiden. Achten Sie deshalb auch darauf, dass der Schlüsseldienst aus der näheren Umgebung kommt.

Preis am Telefon klären
Um sich vor bösen Überraschungen zu schützen, sollte dem Schlüsseldienst die Situation am Telefon so genau wie möglich geschildert werden, etwa ob der Schlüssel im Schloss abgebrochen ist oder von innen steckt oder um was für eine Art Schloss es sich handelt. Laut der Verbraucherzentrale Berlin werden tagsüber für das Öffnen einer Tür rund 100 Euro verlangt. Nachts oder an Sonn- und Feiertagen kommt ein Zuschlag auf diesen Betrag. Das heißt aber nicht, dass der Schlüsseldienst gleich das Doppelte verlangen kann.

Anfahrt und Dauer klären
Klären Sie am Telefon, wann der Schlüsseldienst kommt und wie lang seine Anfahrtstrecke ist. Gerade bei Handynummern wissen Sie nicht, aus welchem Ort der Schlüsseldienst kommt. Möglicherweise wird auch eine Festnetznummer einfach nur umgeleitet und die Anfahrt ist viel länger als erwartet. Das hat Auswirkungen auf die Wartezeit und auf den Preis.

Rechnung prüfen
Lassen Sie sich eine detaillierte Rechnung geben und überprüfen Sie die Positionen. Stark überhöhte Rechnungen sind verboten. Eine Rechnung muss nicht bar bezahlt werden. Auch das sollte zuvor am Telefon geklärt werden. Werden Sie bedrängt oder fühlen sich unter Druck gesetzt, kann auch die Polizei gerufen werden. Fällt Ihnen erst später auf, dass die Rechnung völlig überzogen ist, können Sie den zu viel gezahlten Betrag vom Schlüsseldienst wieder zurückfordern.

Facebooktwittergoogle_plus
Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: 2 Kommentare
Kategorien: Verbraucherschutz
Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv koopieriert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälte auch aus Ihrer Region.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

2 Kommentare zu “So arbeiten seriöse Schlüsseldienste”

  1. K. L. sagt:

    Hallo,

    Schlüsselexperte.de ist die reinste Abzocke!!!!

    Ich hatte vergangenes Wochenende (Samstag Nachmittag) ein regelrechtes Drama.
    Ich war nur kurz am Auto und wollte zurück in die Wohnung. Doch das Schloss klemmte. Der Schlüssel ließ sich zwar einstecken jedoch nicht drehen. Nach mehrfachen drehen und wenden überkam mich die Panik, dass ich den Schlüssel noch abbreche, also entschied ich mich einen Schlüsseldienst zu rufen. Unerfahren habe ich mich von den Bewertungen von Schlossexperte.de hinreisen lassen und einen Schlüsseldienst angefordert. Und da begann der Fehler:

    Auf meine Frage wie viel es in etwa kosten würde, bekam ich keine Antwort, der Monteur würde mir vor Ort alles erklären und einen Preis nennen, wenn ich nicht einverstanden bin, wird auch nichts berechnet, außer die Anfahrtsgebühr von 20€.

    Der Schlüsseldienst sei in 20-40 min da.

    Während der Wartezeit habe ich immer wieder versucht die Türe zu öffnen und auf einmal hat das wundersamerweise auch funktioniert. Also habe ich glech bei Schlossexperte angerufen und den Auftrag storniert. Der Berater meinte das sei kein Problem er gäbe es dem Monteur weiter. Dies war übrigens schon weit über der versprochenen Ankunftszeit drüber (50 min).

    Weitere 10 min später rief mich der Monteur an und meinte, da er jetzt eh schon unterwegs ist, müsste man die Stornogebühr etc. dennoch bezahlen.

    Weitere 15 min später ( also 75 nach Auftragserteilung) war der Monteur dann auch da. Dieser hat ganze 212 € von mir verlangt, die sich aus Stornogebühr, Arbeitspauschale, Anfahrtspauschale und natürlich Wochenendzuschlag, dafür dass ich meine Tür selbst geöffnet habe. Er war sogar noch so frech und meinte, ich hätte ja glück gehabt am Sonntag hätte ich das doppelte ausgegeben.

    Natürlich habe ich geschluckt und bezahlt, was blieb mir auch anderes übrig. Naiv wie ich war, habe ich mich erst hinterher weitergehend mit dem Thema befasst. Aber in dem Ganzen Stress war ich so blöd und habe das akzeptiert.

    Sollte so etwas wieder passieren, werde ich mich sicher an einen ortsansässigen Schlüsseldienst wenden und dafür sorgen, dass ich Zeugen habe.

    Ich würde jedem davon abraten, bei diesem Portal einen Schlüsseldienst zu ordern.

  2. Max Hund sagt:

    Hallo,

    Schlossexperte.de ist die total Abzocke! Ich würde jedem davon abraten über die Seite etwas zu buchen. Hier die Erfahrung die ich mit Schlossexperte gesammelt habe und dann per E-Mail an die Geschäftsführerin geschickt habe:

    Sehr geehrte Frau ********,

    hiermit würde ich gerne Bezug nehmen zu dem Schlüsseldienst den Sie mir am 09.06.2017 vermittelt haben.

    Als ich den Auftrag per Telefon gegeben habe nannte ich das Fahrzeugmodell, Baujahr und wo der Schlüssel sich im Fahrzeug befindet. Mir wurde gesagt, dass es Zugangspunkte gibt und wir haben dann einen Termin für den 10.06. vereinbart. Als es um den Preis ging wurden mir 100 Euro + 20 Euro Anfahrtspauschale genannt. Kein Wort von „Samstagszuschlag“, „Stornogebühr“ o.Ä.

    Am nächsten Tag kam dann ein sehr unseriös wirkender Mitarbeiter von einem Subunternehmer von Ihnen. Die erste Überraschung kam als er den Preis nannte: 279 € + Anfahrtspauschale! Und das ist noch nicht mal gedeckelt, wenn es länger dauern würde sollte es sogar noch mehr kosten!
    Ich habe direkt gesagt, dass das so nicht vereinbart war und dass ich nicht bereit bin das zu bezahlen. Als er dann fragte wie viel ich denn bereit wäre zu zahlen, habe ich gesagt, dass mir 100 Euro + Anfahrtspauschale gesagt wurden. Der Mitarbeiter sagte dann „Ja das ist häufig, dass die Zentrale da falsche Preise kommuniziert“. Wir einigten uns auf 130 Euro + 19% MwSt. und der Mitarbeiter fing dann an. Erst probierte er es mit einem Luftkissen hinten die Kofferraumklappen anzuheben. Das funktionierte nicht. Danach versuchte er es über die Scheibe mit dem Draht den Türgriff zu öffnen. Das ging allerdings auch nicht was wir ihm auch direkt gesagt haben. Danach hatte er keine Idee mehr – der Kollege der einen Schlüssel hat mit dem man über das Schloss hätte reinkommen können war nicht in Frankfurt und mehr konnte der Mitarbeiter jetzt auch nicht machen.

    Und jetzt kommt die größte Frechheit: Für diese 15 Minuten die zu keinem Ergebnis (außer einem Kratzer am Kofferraum) führten wollte er jetzt den vollen Preis haben! Ich war erschüttert von so viel Dreistigkeit und sagte direkt, dass das so nicht vereinbart war. Er kam dann mit einer Storno Pauschale von knapp 100 Euro an. Ich fühlte mich komplett betrogen und rief nochmal in der Zentrale an. Dort erhielt ich nur die Antwort, dass die Stornogebühr bezahlt werden muss und das der Mitarbeiter keine weiteren Möglichkeiten mehr hat.

    Wenn ich einen Schlüsseldienst rufe erwarte ich, dass er vorher seine Hausaufgaben macht und einmal recherchiert wie man in so ein Fahrzeug reinkommt! Das Ganze hätte man sich wirklich sparen können!

    Viele Grüße,

    Max Hund*****

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Aktuelle Kommentare

  • Joe-Black: Treffpunkt18 ist aus meiner Sicht hochgradig unseiös! Fakeprofile wohin man auch...
  • MiMo: Bei mir war es die Zusatzoption mit Norton Security. Man erzählte mir, das Paket wäre...
  • Redaktion: Guter Beitrag! Allerdings: Abzocke ist für mich ALLES was im Rahmen einer legalen...
  • Manfred: Echte abzoke ist es nicht, das wird sicherlich auch ein Anwalt sagen. Es ist eher...
  • Dennis Braun: Hy! Habe diese Nummer 35314369001 ebenfalls auf meiner KK-Abrechnung....