VW-Abgasskandal: EU-Kommission hält Schadensersatzanspruch für möglich

/ 01.11.2016 / / 88

Es kommt Bewegung in die Debatte um den VW-Abgasskandal, denn unter Umständen dürfte sich herausstellen, dass europäische Betroffene einen grundsätzlichen Schadensersatzanspruch haben. Derzeit wird sogar diskutiert, ob Fahrzeuge mit AE189 -Motor in Deutschland überhaupt weiterverkauft werden dürfen. Entsprechende Vorschläge werden derzeit in den damit befassten Ministerien und im VW-Untersuchungsausschuss diskutiert. Fürsprecher zitieren eine entsprechende EU-Richtlinie, nach der schon die Neuwagen nicht hätten verkauft werden dürfen, da sie fehlerhaft waren und gegenteilige Bescheinigungen gar nicht hätten ausgestellt werden dürfen.

Rechtsanwalt Cäsar-Preller aus Wiesbaden: „Dadurch sinkt der Wert von insgesamt 8,5 Millionen PKW, die in Europa mit der Schummel-Software unterwegs sind, erheblich. Amerika ist dagegen mit einem Stand von 500.000 zu entschädigenden Fahrzeugbesitzern eher ein kleiner Fisch im aktuellen VW-Problemteich.

Unabhängig davon raten Rechtanwälte wie der Wiesbadener Joachim Cäsar-Preller, zeitnah Ansprüche aus dem Kaufrecht gegen Händler und Hersteller anzumelden. Cäsar-Preller: „Die Termine für die Rückrufaktionen stehen immer noch in den Sternen. Autofahrer sollten jetzt eine Frist setzen und anschließend vom Vertrag zurücktreten – das ist ihr gutes Recht, da ein Mangel besteht und offensichtlich nicht abgeschaltet werden kann.“

Derzeit kann mit Spannung der Streit zwischen der EU-Kommission und Volkswagen erwartet werden, denn während die Kommission einen grundsätzlichen Schadensersatzanspruch für denkbar hält, ist Wolfsburg davon natürlich weit entfernt. Cäsar-Preller: „Die Anerkenntnis eines generellen Schadensersatzanspruchs wäre ein grundsätzliches Anerkenntnis der Schuld.“

Cäsar-Preller vertritt bereits zahleiche Opfer des VW-Abgasskandals. Er empfiehlt, zur persönlichen Rechtewahrung einen im Thema erfahrenen Rechtsanwalt hinzuzuziehen.

 

Mehr Informationen: http://www.vwklage.com/

 

 

 

Facebooktwittergoogle_plus
Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Abgasskandal Schlagwörter: /
Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv koopieriert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälte auch aus Ihrer Region.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Aktuelle Kommentare

  • E. Mauel: Ich habe aufgrund des m.E. Betrugsversuchs vom 01.06. fristlos zum 30.06.2017...
  • Max Langenmaier: Mir ist dasselbe gestern passiert. Anruf von Klarmobil, Angebot von kostenloser...
  • Max Hund: Hallo, Schlossexperte.de ist die total Abzocke! Ich würde jedem davon abraten über die...
  • E. Mauel: Ich habe am 01.06. einen Anruf erhalten. Dies obwohl ich schon früher der Klarmobil...
  • passatdriver: @ Hartung: Wurde denn schon ein Verfahren gewonnen? Schönen Gruss