Life Traded Insurance Portfolio Germany (Life TIP III) – Versicherungsnehmer realisieren hohe Verluste bei dem Fonds Euro TLSI Class Shares

/ 28.10.2016 / / 56

Es zeichnete sich bereits über die Jahre ab, dass bei der Life Traded Insurance Portfolio Germany (Life TIP III) erhebliche Verluste insbesondere bei dem Fonds Euro TLSI Class Shares eintreten werden. Nun steht es schwarz auf weiß: Wer beispielsweise zu 100 Prozent in den Fonds mit US-amerikanischen Policen (Euro TSLI Class Shares) investiert hat, realisiert einen Verlust von über 80 Prozent. Etwas positiver fällt es für die Versicherungsnehmer aus, die nicht ausschließlich in den TSLI angelegt haben, sondern zu einem bestimmten Prozentsatz auch in den Fonds mit gebrauchten britischen Lebensversicherungen (Traded Endowment Policies).

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv koopieriert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region.

Für die betroffenen Investoren stellt sich daher die Frage nach Möglichkeiten zur Schadenskompensation. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass aufgrund der Zehnjahreshöchstfrist etwaige Schadensersatzansprüche bereits verjährt sind. Etwas anderes gilt nur dann, wenn etwa ein Verzicht auf die Verjährungseinrede erteilt wurde oder sonstige verjährungshemmende Maßnahmen eingeleitet worden sind.

Für Versicherungsnehmer bestehen dennoch Chancen, einen Großteil des eingesetzten Kapitals ersetzt zu bekommen. „Nach unserer Prüfung dürften Rücktritts- oder Widerspruchsrechte bestehen“, erläutert Fachanwältin Dr. Brockmann von HAHN Rechtsanwälte. Für diesen Fall können die Versicherungsnehmer Rückzahlung der Prämien abzüglich eines Wertersatzes für den Versicherungsschutz beanspruchen. „Es ist zwar höchstrichterlich noch nicht geklärt, wer etwa die im Rahmen einer fondsgebundenen Lebensversicherung in erheblicher Höhe entstandenen Verluste zu tragen hat“, so Brockmann weiter. HAHN Rechtsanwälte vertritt jedoch insofern die Auffassung, dass jedenfalls hohe Verluste von dem Versicherungsunternehmen, hier der Credit Suisse Life & Pensions AG, zu tragen sind, denn anderenfalls würde das bestehende Rücktritts- oder Widerspruchsrecht entwertet.

Hahn Rechtsanwälte vertritt bereits eine Vielzahl von Investoren der Life Traded Insurance Portfolio Germany (Life TIP III), die Schadensersatzansprüche und Rücktrittsrechte verfolgen.

Nehmen Sie unverbindlich für ein Erstgespräch telefonisch unter 0421-246850 oder per E-Mail unter info@hahn-rechtsanwaelte.de mit uns Kontakt auf. Ansprechpartnerin für diese Fälle ist Rechtsanwältin Dr. Petra Brockmann.

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Dr. Gerrit W. Hartung: Bislang stehen alle Verfahren noch in der außergerichtlichen...
  • Dr. Gerrit W. Hartung: Ja, es muss sich um verbundene Geschäfte handeln, also Verträge, bei denen...
  • 08/15: Also ich bin mit meinem Anwalt und Notar in Italien sehr gut gefahren. Der wurde mir aber...
  • Redaktion: Hallo Traber, wenn das Urteil rechtskräftig ist, musst du dich kümmern. Unsere...
  • Traber: Heißt das, ich bekomme mein Geld automatisch rückerstattet, wenn das Urteil rechtskräftig...