USA gnädig: Deutsche-Bank-Aktie steigt nach Hinweisen auf Strafnachlass um 10 %

/ 30.09.2016 / / 76

Mit einem rasanten Kursanstieg hat die Deutsche-Bank-Aktie auf Nachrichten aus den USA reagiert, nach denen die gegenüber der Deutschen Bank im Raum stehenden Strafzahlungen von 12,5  Milliarden Euro auf knapp 5 Milliarden Euro reduziert werden sollen. Der Aktienwert stieg um 10 Prozent. Das US-Justizministerium fordert die Summe im Zusammenhang mit Geschäften rund um faule Hypothekenpapiere.

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Bank & Bürgschaft
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Dr. Gerrit W. Hartung: Bislang stehen alle Verfahren noch in der außergerichtlichen...
  • Dr. Gerrit W. Hartung: Ja, es muss sich um verbundene Geschäfte handeln, also Verträge, bei denen...
  • 08/15: Also ich bin mit meinem Anwalt und Notar in Italien sehr gut gefahren. Der wurde mir aber...
  • Redaktion: Hallo Traber, wenn das Urteil rechtskräftig ist, musst du dich kümmern. Unsere...
  • Traber: Heißt das, ich bekomme mein Geld automatisch rückerstattet, wenn das Urteil rechtskräftig...