KTG Agrar SE in der Krise

/ 24.05.2017 / / 244

Ausbleibende Zahlungen an die Anleger, abstürzende Aktienkurse und eine um 2 Monate verschobene Aktionärsversammlung: Es rumpelt mächtig im Getriebe des Hamburger Agrarunternehmens KTG Agrar SE (börsennotiert ISIN: DE000A0DN1J4). Das Unternehmen betreibt Ackerbau auf rund 45.000 Hektar Anbaufläche und gehört zu den in Europa führenden Produzenten von ökologischen und konventionellen Landwirtschaftserzeugnissen. Angebaut wird neben Getreide in Deutschland und an europäischen Standorten z.B. in Litauen auch Mais, Raps und Soja. Weitere Geschäftsfelder sind erneuerbare Energien und Lebensmittel.

Der Sommer 2016 läuft nicht gut für KTG Agrar SE – insbesondere die Anleger der 200 Millionen-Mittelstandsanleihe  WKN A1H3VN / ISIN DE000A1H3VN9 fürchten nach ausbleibenden Zinszahlungen um ihr Kapital. Anlegern und den Aktionären macht gleichermaßen zu schaffen, dass die Generalversammlung um zwei Monate verschoben wurde – hier hatte man sich aktuelle Informationen zur Lage des angeschlagenen Unternehmens erhofft.

Aktuelles Szenario: Der Aktienkurs ist innerhalb von zwei Monaten von 11 auf 1,20 Euro abgesackt zum 30. Juni und die beiden Anleihen werden zu einem Bruchteil des Einkaufswertes gehandelt. Am 6. Juni werden Zinsen für die erste Anleihe fällig, zum 1. Oktober stehen weitere Anlegerforderungen an. Insgesamt hatte der Vorstandsvorsitzenden Siegfried Hofreiter 250 Millionen Euro Anleihekapital eingesammelt.

Hier mehr über “KTG Agrar SE” erfahren

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • karl philippi: 10 000 € haben wir angelegt. Scheinbar futsch! Ich habe nach Liechtenstein zur...
  • Anne Schweigmann: Hallo ich habe im Oktober 2020 Unterschrieben und nach 3 Tagen gekündigt und...
  • Udo Schmallenberg: Der EuGH hat da heute Fakten geschaffen und das Thermische Fenster für...
  • Bernhard C. Witolla: Ich klage ebenfalls gegen Daimler wegen des Thermofensters. Meine Klage...
  • Udo Schmallenberg: Bitte Mail an e.birkmann@bruellmann.de schicken wegen einer kostenlosen...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961