Abschaltvorrichtung zieht Opel Zafira Diesel 1,6 in den Sog des Abgasskandals

/ 12.05.2016 / / 144

Der vom Hersteller Opel als besonders sauber angepriesene Opel 1,6 Liter -Dieselmotor, der z.B. im Zafira verbaut wird, steht im Verdacht, mit einer unerlaubten Abschaltvorrichtung für gute Testergebnisse zu sorgen, während im Alltagsbetrieb deutlich mehr Stickoxide ausgestoßen werden als angegeben. Einem Programmierer ist offensichtlich gelungen, den Programmcode der Zafira-Motorsteuerung zu entschlüsseln und Prozesse zur Abschaltung von Schadstoffen regulierenden Elementen nachzuweisen. Demnach arbeitet der Motor nur 2400 Umdrehungen pro Minute erwartungsgemäß sauber. Darüber oder beim zügigen beschleunigung schaltet die Abgasregulierung zugunsten einer besseren Motorperformance ab. Der von Medien in Auftrag gegebene Nachweis von Schummelsoftware wird bei Opel noch vehement bestritten. Es werde keinerlei Software genutzt, um Messergebnisse zu fälschen oder unbemerkt  unzulässige Ausstoßmengen zu produzieren.

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Abgasskandal
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Markus: Wichtig ist doch, dass wieder einmal etwas verboten wurde. Und die Müllverbrenner...
  • Manfred: Da fällt lite nur der Lungenfacharzt Prof. Dr. Dieter Köhler ein, seine Ansicht zum...
  • Christoph: Dass es im “DSGVO-Wahn” schon so weit kommt, Namen an den Haustüren zu...
  • Laura Heimisch: Sie haben Recht, ein sehr gutes sprachliches Niveau ist in Italien nötig, wenn...
  • Hengge: Ja jetzt unterstütz das kba mittlerweile schon die fahrzeughersteller die uns alle über...