Panoramafreiheit

/ 02.05.2017 / / 5

Unter Panoramafreiheit versteht man das Recht, Foto- oder Filmaufnahmen von öffentlich zugänglichen Plätzen erstellen und auch nutzen zu dürfen. Es kann also niemandem verwehrt werden, ein Foto von der Freiheitsstatue zu schießen, selbst wenn davor ein Schiff ankert, dessen Logo marken- und urheberrechtlich geschützt ist. In einem solchen Fall kann die Panoramafreiheit als so genannte Schrankenregel herangezogen werden, um solche Panoramafotos auch veröffentlichen zu dürfen, wenn dadurch Urheberrechte verletzt werden.

Facebooktwittergoogle_plus
Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz
Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv koopieriert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälte auch aus Ihrer Region.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Aktuelle Kommentare

  • Sandra: Hallo. bei mir war genau das selbe.im Juli bekam ich auch besagten Anruf und mir wurde...
  • Thomas: Hallo Zusammen Ich habe auch das Problem mit edates, habe mich da mal angemeldet und...
  • K. L.: Hallo, Schlüsselexperte.de ist die reinste Abzocke!!!! Ich hatte vergangenes Wochenende...
  • Daniel cyz: Einer alleine ist immer schwierig und mir die Zeit zu schade, da ich es einfach als...
  • Redaktion: Du kannst die ja verklagen, und zwar auf Unterlassung und 10.000 Euro im...