Abgasskandal: Verjährungsverzicht durch VW schließt Händler nicht ein

/ 04.02.2016 / / 1.948

Eigentümer von Fahrzeugen, die vom VW-Skandalmotor AE189 angetrieben werden, müssen sich aktuell auf eine zuverlässige juristische Beratung verlassen können, wenn sie keine Fristen versäumen wollen. Zwar hat Volkswagen grundsätzlich auf die Einrede der Verjährung verzichtet und ermöglicht damit auch noch Ansprüche über die zweijährige Gewährleistungsfrist hinaus, aber dieses schöne Angebot ist für VW-Händler nicht bindend. Heißt, so Rechtsanwalt Kreutzer aus München, der bereits zahlreiche VW-Kunden vertritt: “Wenn der Kaufvertrag mit dem Händler und nicht mit VW direkt abgeschlossen wurde, ändert sich an den bestehenden Gewährleistungsfristen nichts und Ansprüche aus Gewährleistung können zwei Jahre nach Kauf bei Neufahrzeugen und ein Jahr bei Gebrauchtfahrzeugen nicht mehr gestellt werden.”

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Ob Händler auf die Bitte um Verzicht auf die Einrede der Verjährung eingehen bleib ihnen überlassen. Kreutzer: “Einen Rechtsanspruch haben Autokäufer darauf nicht!”

Nur Käufer, die einen Vertrag direkt mit VW abgeschlossen haben, sind hier auf der sicheren Seite. Dazu findet sich im Kaufvertrag die Aussage “Verkauft im Namen der Volkswagen AG”. Die Teilnahme an der Rückrufaktion ist übrigens bindend und liegt nicht in der Entscheidung der Fahrzeughalter. Kreutzer rät, nach Abschluss der Rückrufaktion zu überlegen, ob weitere Forderungen gestellt werden sollen.

Bis dahin wird es wohl auch weitere Informationen über mögliche Folgen der Umbaumaßnahmen und Softwareupdates geben und Autobesitzer können eventuell gutachterlich prüfen lassen, ob ein weiter gehender Wertverlust zu befürchten oder bereits eingetreten ist.

Weiter Infos auch auf www.rueckrufaktion-vw-diesel.de

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher 1
Kategorien: Rückrufaktion VW Diesel Schlagwörter:

Ein Kommentar zu “Abgasskandal: Verjährungsverzicht durch VW schließt Händler nicht ein”

  1. martin sagt:

    Hallo, ich habe einen A4 von 2008 , 2l und bin betroffen, was machen die mit meinem Auto und ich habe gehört das er dann nicht mehr so läuft wie vorher. ..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • karl philippi: 10 000 € haben wir angelegt. Scheinbar futsch! Ich habe nach Liechtenstein zur...
  • Anne Schweigmann: Hallo ich habe im Oktober 2020 Unterschrieben und nach 3 Tagen gekündigt und...
  • Udo Schmallenberg: Der EuGH hat da heute Fakten geschaffen und das Thermische Fenster für...
  • Bernhard C. Witolla: Ich klage ebenfalls gegen Daimler wegen des Thermofensters. Meine Klage...
  • Udo Schmallenberg: Bitte Mail an e.birkmann@bruellmann.de schicken wegen einer kostenlosen...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961